Kolumnen
06/25/2022

Rote Rüben

Dünn ist nicht mehr in. Für die Kurven gibt es Gemüse-Eis.

von Guido Tartarotti

Dünnsein ist nicht mehr in Mode, sagen Experten. Kurven sind wieder in. Wer über keine natürlich gewachsenen Kurven verfügt, kann sie sich tatsächlich beim Schönheitschirurgen auf den Leib tackern lassen.

Wer seine Kurven selbst herstellen will, geht zum Eisgeschäft. Es gibt jetzt tatsächlich Ketchup-Eis, Süßkartoffel-Eis, Germknödel-Eis und Rote-Rüben-Eis. An dieser Stelle hat man Lust, zu fragen: Was kommt als Nächstes? Grammelknödel-Eis? Käsekrainer-Eis? Katzenfutter-Eis? Und sofort schreckt man vor der Frage  zurück – man will ja die Eishersteller nicht versehentlich auf Ideen bringen.

Apropos rote Rüben. Die Krone fragte Corona-Experten in einem Fragebogen, was sie auch künftig vermeiden werden. Der Umweltmediziner Hans-Peter Hutter bewies Humor und antwortete u. a.: Rote-Rüben-Salat essen, Dudelsack-Kurse besuchen, Postings in sozialen Medien ernst nehmen, Ivermectin gegen Corona nehmen.

Man ist geneigt, hinzuzufügen: An die Mode glauben.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare