Kolumnen
06/19/2021

Polly Adlers Chaos de Luxe: „Unguided missiles”

Wenn Frustration zu toxischem Neid wird.

von Polly Adler

Eine ,unguided missile’ ist nichts dagegen“, seufzte sie, und die Anstrengung, die ihr die lenkerfreie Rakete in Form ihres Ex-Mannes bereitete, stand F ins Gesicht geschrieben. Tatsächlich schreckte der jetzt auch nicht vor der ultimativen Perfidie zurück, indem er androhte, alles zu unternehmen, um das alleinige Sorgerecht für die Kinder durchzuboxen: „Er behauptet, ich würde sie wissentlich vernachlässigen, weil sie in der Schule Kopfläuse und keine gesunde Jause hatten.“ Lächerlich. Wie zig Mütter hatte auch ich einst den Preis eines Kleinwagens in Läuseschampoo angelegt, denn in der Schnöselschmiede des Fortpflanzes war oft L-Alarm.

Jetzt schluchzte F: „Ich wollte mich doch nur unaufgeregt trennen. Ich begreife diese Zerstörungswut nicht.“ Neid ist toxisch. Denn sie hatte alles, was der Raketen-Fritzi gerne hätte: Freunde, Verve, Witz, Erfolg. Das und die eigene Frustration waren sein Hass-Motor. Ich verstand Fs Irritation. Man kann diese Form primitiver Rache als halbwegs zivilisierter Mensch einfach nicht nachvollziehen. Ich hatte gerade ein ähnliches Erlebnis: Jemand, mit dem ich einfach nicht mehr arbeiten wollte, versucht sich gerade mit gefälschten Verleumdungsschreiben an mir zu rächen. Die nicht unkomische Komponente daran: Diese Briefe strotzen vor orthografischen Unebenheiten. Ich hatte mir kurz überlegt, mit denselben erbärmlichen Methoden zurückzuschlagen, stellte mir dann aber die Frage: Willst du dich auf diese Stufe der Jämmerlichkeit begeben?

Die Karma-Polizei pennt außerdem nicht, sprich ich bin – ohne jetzt eine Klangschalen-Fuffi zu sein – überzeugt davon, dass dieser seelische Morast irgendwann postwendend an den Absender zurückkommt. Jetzt hatte F einen philosophischen Geistesblitz: „Es gibt eine einzige Methode, um diesen traurigen Clown zu entwaffnen: Mitleid.“ Guter Plan, sehr guter Plan. Mitleid kostet außerdem soviel weniger Energie als Hass und macht mit Sicherheit auch einen besseren Teint.

„Nymphen in Not“: 20. Juni 11 Uhr im Rabenhof

polly.adler@kurier.at

https://www.pollyadler.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.