Kolumnen
05.07.2018

Neymar (Teil 2): Jedermann

"Ohrwaschl": Neymar könnte der nächste Salzburger Jedermann werden.

Weiter gibt es Diskussionen um Brasiliens  Fußballstar und angehenden Burgtheater-Schauspieler Neymar. Manche sagen, er spiele so gut, da solle man ihm doch seine Theater-Einlagen nachsehen. (Das Problem ist aber: Wenn er minutenlang über die Wiese rollt und schreit, kommt er nicht dazu, gut oder überhaupt Fußball zu spielen.) Andere meinen, er habe halt wirklich so oft Schmerzen. (Wenn er so schlimme Schmerzen hat, wie er durch seine Körpersprache anzeigt, wäre er schon tot.)

Unser Leser G. wieder schlägt vor, Neymar die Rolle des Jedermanns zu geben, der vom Tod mittels Schienbeintritts ins Jenseits befördert wird (Gott, der Herr, überwacht den Videobeweis). Eine andere schöne Rolle wäre die des Winnetou bei den Karl-May-Festspielen in Gföhl. Von den Sioux in die Brust getroffen windet sich Neymar minutenlang, bevor er noch schnell die Bekehrung zum Christen vollzieht.

Ideal als Vertonung für Neymar-Szenen wäre übrigens der berühmteste Schrei der Filmgeschichte – der „Wilhelms-Schrei“ (googeln Sie einmal, ist wirklich lustig).