Kolumnen
07/07/2020

Love and peace, Ringo!

Der Ex-Beatle wird heute 80. Er wünscht sich Liebe und Frieden. Möge der Wunsch erfüllt werden.

von Guido Tartarotti

Folgendes  hat sich unlängst tatsächlich auf Twitter zugetragen: Jemand fragte dort allen Ernstes, wie man „politisch korrekt beschimpft“ – also ohne Tiervergleiche, unterstellte Behinderungen, Sexismus, Rassismus und anderes Zeugs mit Ismus am Ende.

Wir leben im Bedenklichkeitszeitalter – und gleichzeitig in der Ära des verbalen Vernichtungskriegs. Wer anders denkt, ist ein Schuft, aber das muss man ihm politisch korrekt ausrichten. Auf die Idee, politisch superkorrekt gar nicht zu schimpfen,  kommt niemand. Geschimpft muss werden. Ich schimpfe, also bin ich.

Und damit sind wir endlich beim Ex-Beatle Ringo Starr, der heute unglaubliche 80 Jahre alt wird. Er wünscht sich jedes Jahr von seinen Fans, sie mögen an diesem Tag um 12.00 Uhr Mittag laut „Love and peace!“ rufen.  Das ist natürlich schrecklich uncool, wir alle wissen ja, dass nur ganz Naive an Liebe und Frieden glauben.

Lasst uns alle naiv sein. Eh nur heute um 12.