Kolumnen
12/31/2018

Lieber Brandblasen als kalte Finger

"Ohrwaschl": Lassen wir jene zu Wort kommen, die 2018 verstummt sind. Vielleicht lässt sich von ihnen etwas mitnehmen.

von Birgit Braunrath

Stephen Hawking: „Das Leben wäre tragisch, wenn es nicht lustig wäre.“

Christine Nöstlinger: „Besser ein paar Brandblasen als ein ganzes Leben lang kalte Finger.“

Kofi Annan: „Am Ende misst die Geschichte uns nicht an dem, was wir sagen, sondern an dem, was wir tun.“

George Bush: „Ich misstraue der Zukunft nicht, und ich fürchte auch nicht, was kommt. Denn unsere Probleme sind zwar groß, aber unser Herz ist größer.“

Amos Oz: „Worte können töten, das wissen wir nur zu genau. Aber Worte können auch manchmal heilen.“

Und Ute Bock: „Dass ich versuche zu helfen, wenn einer was braucht, ist nicht gut, sondern normal.“

In diesem Sinn: Seien Sie normal, sagen Sie heilende Worte, haben Sie ein großes Herz, tun Sie was, verbrennen Sie sich die Finger dabei, aber bewahren Sie sich Ihren Humor!

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Lieber Brandblasen als kalte Finger | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat