Kolumnen
10/14/2019

Zukunftsdiebstahl

„Eine Teenagerin zeigt den Herrschenden dieser Welt – großteils alten, machtgierigen Männern – wohin sie uns gebracht haben.“

von Guido Tartarotti

Der Musiker und Autor Hans Platzgumer analysiert im KURIER-Interview das  Herdenverhalten der Menschen am Beispiel Klima-Krise:

„Als Menschheit sind wir immer wieder äußerst lächerlich. Wir begreifen zuerst ewig lange nicht, was wir eigentlich tun, dann fällt es einigen auf, denen aber fast niemand zuhört, dann verweigern wir das Offensichtliche so lange es nur irgendwie geht, teils aus Bequemlichkeit, teils um aus momentanen Situationen kurzsichtigen Profit zu schlagen, und dann plötzlich, wenn es quasi schon zu spät ist, verfallen alle in eine Massenhysterie.“

Und die Rolle von Greta Thunberg sieht Platzgumer so: „Eine Teenagerin zeigt den Herrschenden dieser Welt – großteils alten, machtgierigen Männern – wohin sie uns gebracht haben.“

Vielleicht sorgt Thunberg deshalb für so viele Aggressionen: Weil sie einen gigantischen Diebstahl aufzeigt. Den Jungen wird die Zukunft gestohlen. Von wem wohl?