Kolumnen
31.10.2018

Horror und Grusel

"Ohrwaschl": Horror ist relativ. Manche sagen "blanker Horror", sobald das Bier ausgeht. Bei echten Horrormeldungen schauen sie weg

Heute sagt schnell einer: „Es war ein Horror!“ – und meint damit, dass bei der Party das Bier ausging oder dass er im Herbsturlaub in Venedig die Gummistiefel anziehen musste. Das ist für manche schon Horror genug.

Denn das echte Grauen, den wahren Horror, die Schicksale derer, denen niemand hilft, blenden viele lieber aus – und spielen heiter Horror, Grauen und Gruselkabinett auf Halloween-Partys, als gäb’s kein Morgen.

Wie das Morgen aussehen wird, in einer Welt, in der Angela Merkel geht, aber Horst Seehofer bleibt, will man sich ohnehin nicht so genau vorstellen. Aber allen, die sich heute Abend als Vampir verkleiden, sei ein Original-Zitat von Angela Merkel mit auf die Halloween-Party gegeben: „Wenn Horst Seehofer sagt, die CSU habe wieder Biss, sage ich: ‚Das ist schön. Beißt die Richtigen!‘“

Achtung: Politik mit Biss kann Narben hinterlassen, vor allem, wenn die Mehrheit wegschaut. Und Vampire haben nicht nur zu Halloween Verantwortung: Beißt die Richtigen!