Kolumnen
09/02/2019

Eine Lanze für die S-Bahn

Stadtgeflüster: Die S-Bahn ist zu Unrecht das am meisten unterschätzte Öffi Wiens.

von Julia Schrenk

Es gibt ein paar ungeschriebene Gesetze für das Leben in Wien.

Rechts stehen, links gehen – auf der Rolltreppe.

Aussteigen lassen, dann einsteigen – in den Öffis.

Und die S-Bahn findet man seltsam. Und grauslich. Und daher meidet man sie.

Überraschend ist das nicht: Jahrelang hat die Stadt die S-Bahn geradezu stiefmütterlich behandelt. Und ungefähr alles dafür getan, dass die Wienerinnen und Wiener sie nicht leiden können. Die Stadt weigerte sich sogar lange, die S-Bahn-Verbindungen in den U-Bahn-Netzplan einzutragen. Schließlich gehört die S-Bahn ja den ÖBB und die U-Bahn der Stadt. Und wo kämen wir denn da hin, wenn ein vollinhaltlicher Öffi-Netzplan ausgeschildert würde? Zum Leid aller, die sich in der Stadt möglichst umweltschonend, aber halt auch schnell mit Öffis fortbewegen wollten.

Das ist – Gott sei Dank – vorbei. Denn abgesehen von einigen Linien in den Süden Wiens und weiter nach Niederösterreich (das sind die alten, stickigen mit den blauen Bezügen und den orangen Haltegriffen, die man noch grauslich finden darf), ist die S-Bahn nämlich sehr toll. Sie ist modern, ihre Züge sind klimatisiert, die Sitzplätze sind bequem. Es ist ruhig. Die S-Bahn bringt uns schnell quer durch die ganze Stadt an Orte, die wir mit U-Bahn, Bim und Bus nur durch maximal drei Mal umsteigen erreichen würden. Weil sie den ÖBB gehört, gilt das Essverbot in der Ess-Bahn (haha!) nicht und wir dürfen während der Fahrt jausnen. Und Kaffee trinken. ÄTSCH! Die S-Bahn bringt täglich unzählige Pendlerinnen und Pendler nach Hause und uns in einer Stunde von Wien-Mitte ins Thermalbad nach Vöslau. Oder in 23 Minuten auf den Flughafen – mit Jahreskarte um 1,80 Euro, ohne um 4,20 Euro. Deshalb dürfen wir jene, die freiwillig den sündteuren CAT nehmen, auch heimlich ein bisschen auslachen.

Die S-Bahn ist zu Unrecht das am meisten unterschätzte Öffi Wiens. Retten Sie ihre Ehre und fahren Sie damit. Am besten mit der S45. Das ist die mit der schönsten Strecke.