Ohrwaschl
02/03/2020

Ballsyndromtag

Gestern war Palindromtag. Aber damit nicht genug.

von Birgit Braunrath

Weil gestern ständig das Wort Palindrom fiel: Es handelt sich nicht um eine neue Viruserkrankung. Und es hat auch nichts mit Sport zu tun, obwohl gestern nicht nur Palindromtag, sondern auch Ballsyndromtag war (zwischen Melbourne und Melk wurde der Tennisball fixiert; von Miami bis Mistelbach der Football).

Palindromtag heißt, dass das Datum vorwärts und rückwärts lesbar ist: 02.02.2020. Palindromtage sind selten (kaum jemand erinnert sich an den 11.11.1111). Und dann fallen Grand-Slam-Finale, Super Bowl und Palindromtag auf ein Datum, welches auch noch genau der „Murmeltiertag“ ist, über den es einen berühmten Film gibt, in dem sich exakt dieser Tag, der 02.02., immer wieder wiederholt. Wie viele Zufälle kann es geben? Wenn man, wie die Autorin dieser Zeilen, gestern auch noch Geburtstag hatte, darf man sich dann aussuchen, ob man sein Leben jetzt vorwärts oder rückwärts leben will? Und ob sich der 02.02. – und mit ihm das Finale von Melbourne – heute wiederholt, nur mit anderem Ausgang?

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.