Kolumnen
04/23/2020

Babyelefantenkostüm

Corona: In Krisenzeiten nehmen wir zu. Doch es gibt Hilfe!

von Guido Tartarotti

Wir Menschen sind lustige Lebewesen: Nie schmeckt es uns so gut wie dann, wenn uns fad ist oder wir uns bedroht fühlen. Seit Beginn der Covid-Krise hat die österreichische Bevölkerung, grob geschätzt, 30 Millionen Kilo zugenommen. (Angeblich ist der Großglockner bereits um zehn Meter kleiner geworden, weil das Land unter der Last seiner Einwohner absinkt.) Zum Glück setzt die Modebranche diesen Sommer auf weite, fließende  Schnitte, wie im KURIER zu lesen war.

Wer sich Designermode jetzt nicht leisten will, der kann sich auch selbst helfen und sich zum Beispiel in weites, fließendes Klopapier hüllen oder sich alternativ von der eigenen Frisur körperdeckend zuwachsen lassen. Voll im Trend liegt man auch mit einem Babyelefantenkostüm, bei Bedarf auch in Mamaelefantengröße. Auch die Ganzkörpermaske, Gruppenjogginganzüge für maximal fünf Personen oder ein Familienzelt aus Bananenbrotteig sind topmodisch. Man kann sich natürlich auch in ein Ölfass setzen, da bekommt man noch Geld drauf.

Am sichersten ist jedoch ein Meter Abstand zum Kühlschrank, oder, noch besser: zur Waage.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.