Kolumnen
08/18/2021

Auto im Spital

Wenn Wagen schlagen, Drogen nehmen und ins Krankenhaus müssen. Und Polizisten als Bananen verkleidet sind.

von Guido Tartarotti

Aufmerksame Leser weisen uns darauf hin, dass der KURIER einen eigenartigen Vorfall gemeldet hat: „Der Wagen überschlug sich und landete auf der rechten Fahrzeugseite. Er wurde ins Spital gebracht.“

Dabei dürfte es sich um einen sprachlichen Blechschaden unsererseits handeln. Die Geschichte könnte aber auch wahr sein: In Österreich hat man die Autos so lieb, dass es den Menschen jederzeit zuzutrauen ist, zuerst das Auto medizinisch zu versorgen.

Dabei werden Autos immer brutaler. Eine Gratiszeitung berichtete: „Mann von Auto überfahren, geschlagen und getreten.“ Und meinbezirk.at schrieb: „Ein 56-jähriger Rieder krachte mit seinem Auto in das Auto eines 18-jährigen Schärdingers. Dieses stand unter Drogeneinfluss.“

Kein Wunder, dass auch die Polizei zu ungewöhnlichen Maßnahmen greifen muss: „Getarnt als Bananen, stellten die Beamten in den vermeintlichen Obstkisten nicht weniger als 740 Kilo Kokain sicher“, enthüllte die Krone.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.