Kolumnen
09/26/2019

50 Jahre Zebrastreifen

"Abbey Road": Vor 50 Jahren erschien das letzte Album, das die Beatles aufnahmen.

von Guido Tartarotti

Heute vor 50 Jahren ist das letzte Album der Beatles erschienen: „Abbey Road“. (Genau genommen ist es das letzte, das sie aufgenommen haben. „Let It Be“ kam später heraus, wurde aber früher eingespielt.)

Das Album hat nicht nur das vermutlich bekannteste Cover der Pop/Rock-Geschichte (vier Menschen gehen ĂĽber einen Zebrastreifen), auf dem Verschwörungstheoretiker geheime Botschaften entdecken wollten, sondern  es enthält ausschlieĂźlich meisterhafte Songs, allen voran George Harrisons beste Arbeit, „Something“.

Das Album endet sinnigerweise mit einem StĂĽck namens „The End“ (sieht man vom Appendix „Her Majesty“ ab), und dieses wiederum mit einer der groĂźartigsten Songzeilen aller Zeiten: „And in the end/the love you take/is equal to the love you make“. Zum Schluss zählt die Liebe, die du gibst, gleich viel wie die, die du nimmst.

Und das gehörte auch wieder einmal dringend gesagt. 

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare