Kolumnen
08/27/2021

1 + 1= 2 (ganz sicher)

Impfen niederschwellig. Eine gute Idee. Vielleicht bald auch beim Heurigen und im Stau?

von Guido Tartarotti

Im KURIER-Interview spricht Wolfgang Mückstein. Minister für Gesundheit, Kurvengrafiken und Maskenkunde, von einer „vierten Welle der Ungeimpften“. Alle Daten beweisen es derzeit eindeutig: Die Impfung schützt (nicht perfekt, aber gut), Delta fräst sich durch die Scharen derjenigen, die nicht bereit sind, das Gratisticket aus der Pandemie einzulösen.

Wie kann man die erreichen? Die harten Impfgegner vermutlich gar nicht. Die leben längst in einer sehr seltsamen Parallelwelt, wo 1 + 1 nicht 2 ergibt, sondern 47§&$89*~%22 Komma Hudriwudrihopsassa. Die wissen, dass man von der Impfung entweder schwanger oder unfruchtbar wird (beides schon gelesen).

Alle anderen will man jetzt „niederschwellig“ ansprechen, etwa mit Impfstationen an der Supermarktkassa. Um in Österreich Erfolg zu haben, wären vielleicht Angebote bei Oktoberfesten, beim Heurigen oder im Stau gut (am Wochenende kommt ein großer!).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.