© Julian Pintarelli, Samuel Mago, Elif Duygu/Montage:KiKu

Kiku
06/15/2020

Von Poetry Slam bis zu eigenen Songs und „tanzenden Händen“

Vormalige „SAG’S-MULTI!“-Sieger_innen gestalteten künstlerische Beiträge.

von Heinz Wagner

So wie „alte“ erfolgreiche „SAG’S-MULTI!“_Teilenhmer_innen und Gewinner_innen die diesjährigen Sieger_innen vorstellten – und dabei zu hören/lesen ist, was sie alles nach der Schule geschafft haben, so kam/kommt auch das kulturelle Programm der Preisverleihung von Ex-SAG’S-MULTI!s

Elif Duygu, 20115/16 eine der Sieger_innen (Deutsch/Türkisch), setzte ihre Sprach-Leidenschaft und die Liebe zum „Reden“ vor Publikum bei Poetry-Slams fort – wo sie auch schon Meisterschaften gewonnen hat. Sie studiert an der Uni Wien English and American Studies.

Hier unten der Link zu einem Auftritt im Dschungel – mit wenigen Variationen hat sie „Mac Migrationshintergrund Memories“ auch hier zum Besten gegeben

Elif Duygu beim Live-Auftritt während der Aufzeichnung für den Stream

Teil von dieser Stadt und diesem Land

Samuel Mago, war 2014/15 mit Ungarisch und Deutsch einer der Sieger_innen. Der Student der transkulturellen Kommunikation, Autor, Journalist, Musiker, Komponist und Roma-Aktivist hatte sich damals in seiner Rede schon mit der Situation dieses Volkes auseinandergesetzt.

Auf Deutsch und Romanes schrieb er das Lied „Muro Foro/Die Stadt“. Dort heißt es u.a.: „Wir sind Teil, Teil von dieser Stadt/diesem Land… weil doch jeder Österreicher Migrationshintergrund hat…“/

Hier unten geht’s zu diesem Video:

Bunt - gesungen und gebärdet

Ivana Vlahušić und Anja Burghardt trugen den Song „Bunt“ vor. Vlahušić hatte ihn schon vor Jahren geschrieben, gespielt und gesungen. Der Filmemacher Julian Pintarelli drehte dazu ein Musik-Video. Das bearbeitete er ein weiteres Mal – Anja Burghardt, eine der ersten, die mit österreichischer Gebärdensprache und Lautsprache Deutsch bei „SAG’S MULTI!“ angetreten war, performte den Texte mit Gebärden – sozusagen tanzende Hände, wie die Moderatorin meinte.

Ivana Vlahušić studiert am Management-Center Innsbruck Non-Profit-Management, Anja Burghardt ist gehörlos, arbeitet als Hör-Akustikerin und sie spielt in zwei Bands mit als visuelle Poetin.

Follow@kikuheinz

Der Link zu diesem Video ist hier unten:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.