Rosa uund Wolfgang vom "Medienzirkus"

Rosa uund Wolfgang vom "Medienzirkus"

© Screenshots Medienzirkus

Kiku
11/04/2020

Kinder, Medien, Terror: Nicht fernhalten, aber „entgiften“

Medienpädagog_innen in einem Video-Gespräch wie mit Infos und Medien rund um den Terroranschlag umgehen.

von Heinz Wagner

Rosa und Wolfgang vom „Medienzirkus“ produzieren einen regelmäßigen Podcast rund um analoge und digitale Medien auf Orange 94.0 (Freitag 16.30 Uhr). Aufgrund der Terror-Attacken Montagabend in der Wiener Innenstadt haben sie ein aktuelles rund 12-minütiges Videogespräch aufgezeichnet und online gestellt. Wie mit Kindern und den Nachrichten zum Terror umgehen.

Wolfgang, Vater eines 10-Jährigen, meint eingangs, er hätte die Nachrichten von seinem Sohn fernhalten wollen. Aber … - schon das erste Telefonat des Buben mit seinem Freund in der Früh – naja – also nix mit heile Welt vorgaukeln.

Informieren, aber sachlich und nicht so tun, als wäre nichts gewesen. Aber keinesfalls das Wohnzimmer zum Newsroom machen und Dauerbeschallung durch dramatische Berichte.

Rosa schlägt vor, mit einem „Schachtel-Fernseher“ gemeinsam mit Kindern selber schöne, positive Nachrichten zu produzieren. Ihr und Wolfgang fallen dann noch Rituale ein, böse Nachrichten zu versenken, wegzuwerfen … - damit Kinder nicht solche Bilder und Informationen mit in ihre Träume nehmen.

Follow@kikuheinz

Hier geht's zum ganzen Video

Hier geht's zu einem Erklärvideo für Kinder, was in der Nacht passiert ist - samt Telefonnummer für Hilfe im Wr. Rathaus

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.