Arina im schauTV-Interview

© Wolfgang Semlitsch/schauTV

Kiku
08/22/2019

Bettenbau, Stühle statt Schaukel und ein Blumentopf-Regal

Mehrere kurze Interviews mit jungen Baumeister_innen und Tischler_innen.

von Heinz Wagner

Zunächst ein Gespräch mit einer Co-Regal-Bauerin - Arina hatte mit Emanuel gewerkt.
Wie hab ihr euch die Arbeit aufgeteilt?
Arina: Einmal ich, einmal er, einmal ich, einmal er …

Ihr habt gemeinsam ein Regal gebaut, was machst du hier jetzt gerade?
Das Regal ist seines. Ich baue jetzt ein Häuschen.

Was ist diese graue Platte?
Das wird der Boden.

Wie groß wird das Haus?
So ungefähr zwei Meter, so groß, dass man reingehen kann und ich wird dann vielleicht auch Kissen und Decken reinlegen.

Hast du dir einen Plan gemacht, gezeichnet?
Nein, ich hab keinen Plan, ich beginne jetzt einmal mit dem Boden.

Ist das hier für dich das erste Mal, dass du mit Holz und Werkzeug arbeitest?
Nein, ich bin schon gewohnt damit umzugehen. Zu Hause bauen wir auch immer neue Dinge, da mach ich mit – bei Regalen oder Betten.

Echt, das Bett in dem du selber schläfst?
Nein, aber ein Spielzeugbett.

schautv-itv_getoar.jpg

Stühle statt Schaukel

Dass Getoar und seine drei Kolleg_innen eigentlich eine Schaukle bauen wollten aber mangels eines Seils sich den Bau zweier Stühle einfallen haben lassen, steht schon ausführlich im Hauptartikel.
Ergänzend berichtet er im Interview mit KiKu und schauTV:
Getoar: Beim Anmalen haben wir es nicht besprochen, sondern jede und jeder einfach gemalt, wie es uns gefällt. Zu viert haben wir ungefähr vier Stunden gearbeitet und alles gemeinsam gemacht. Wenn wir mit den zwei Stühlen fertig sind, dann wird vielleicht jeder noch was für sich alleine bauen.
Wir hatten schon ein bisschen Erfahrung, zum Teil aus der Schule und bei mir ist es so, dass mein Vater auf einer Baustelle arbeitet.

Macht die Arbeit Spaß?
Schon, weil es fühlt sich so an als wenn man an und für die Zukunft baut.

schautv-itv_ramzan.jpg

Blumentopf-Regal

Ramzan (9) gesteht: „Am Anfang hatte ich Langweile, ich wusste nicht was ich bauen kann. Ein Parkbetreuer hatte dann die Idee für ein Blumentopf-Regal.

Hast du dir zuerst einen Plan gezeichnet?
Nein, ich hab einfach drauf los gearbeitet. Die Blumentöpfe waren schon hier.

Ist das Regal jetzt schon fertig?
Nein, vorne kommt noch so etwas wie eine Wand, damit die Blumentöpfe geschützt sind.

Was macht dir hier dann Spaß, warum machst du’s hier?
Spaß macht, dass ich richtige Schrauben ins Holz reinbohren darf.