Szenenfot aus "Role Model"

© photo.vog

Kiku
06/28/2019

Bei dieser Energie fliegt fast das Dach weg

Sechs diverse Tänzerinnen aus den Niederlanden rissen in „Role Model“ das Publikum am Ende von den Stühlen - als echte Vorbilder

von Heinz Wagner

Eine Wucht, Power, Energie - das gar nicht so kleine Theater Phönix in Linz schien bei diesem Gastspiel aus den Niederlanden beim Jubiläums-Schäxpir-Festival über weite Strecken zu klein zu sein, förmlich zu explodieren. Aber es gab auch sanfte Phasen, Slooooooow-Motion. Und Geschichten. Anne Fay Kops, Debbie Ruijter, Deschny Rogers, Djinti Sullivan, Lucinda Wessel, Tamara Robledo Oud, sechs Urban Dancers, zeigten in der Regie von Nicole Beutler und Magne van den Berg in „Role Model“ wahrhaftig Vorbilder. Egal welche Hautfarbe du hast, wie du ausschaust, als Mädchen kannst du alles, wenn du dir’s zutraust. Und nicht zuletzt wenn es Solidarität unter den „Schwestern“ gibt.

Ob in den vielen synchronen kraftvollen Choreos oder in den Soloauftritten, ob kämpferisch oder sanft, ob überzeugend oder doch zweifelnd - perfekte Moves, ob unterschiedlichste Hiphop-Styles, Beatboxing oder rappend, exaktes Timing und die Lebensfreude, die das Sextett verströmt, stecken an. Sosehr, dass am Ende nach einer witzigen andauernden Verkleidungsszene nachdem kiloweiße Gewand von der Decke „regnet“, gut zwei Drittel des Publikums die Bühne bevölkern und mittanzen.

Ähnliche Energie und Aussage prägt auch das Stück Si(e)Si: hier

Infos: Was? Wer?

Role Model
Nicole Beutler Projects / DOX (Niederlande)
Ab 12 J., Knapp mehr als eine Stunde

Regie: Nicole Beutler, Magne van den Berg
Tänzerinnen: Anne Fay Kops, Debbie Ruijter, Deschny Rogers, Djinti Sullivan, Lucinda Wessel, Tamara Robledo Oud
Musik: Gary Shepherd (DJ Streamer)
Kostüme: Jessica Helbach
Szenografie & Lichtdesign: Sascha van Riel
Technik: Peter Goudswaard, Jeroen Smith, Arne Haijtink

role-model_publikum3.jpg