Bundesheer rüstet auf + Doppelmord-Alarm in Wien

Bundesheer rüstet auf + Doppelmord-Alarm in Wien
Guten Abend, liebe KURIER-Community. An dieser Stelle informieren wir Sie wieder über die wichtigsten Themen des Tages!

Das Österreichische Bundesheer rüstet in vielen Bereichen massiv nach – und auf. Vor wenigen Jahres war es noch undenkbar, dass es ein System wie den Skyranger europaweit als Erstes bekommt. Erst 2020 hatte es in einem denkwürdigen Pressegespräch geheißen „militärische Landesverteidigung ist nicht mehr wichtig“. Für Generalmajor Bruno Günter Hofbauer ist das jedoch einer der Gründe, warum das Bundesheer jetzt so rasch nach- und in einigen Bereichen sogar aufrüsten kann. 

Außenpolitik-Redakteur Armin Arbeiter sprach mit Generalmajor Hofbauer darüber, wie es dazu kam und was noch geplant sei

In Wien wurde am Mittwochnachmittag ein Mann in seiner Wohnung erstochen aufgefunden. Ein grausamer Mord, der an Hinrichtungen im Balkan-Stil erinnert und die Polizei tief in die Kreise der Organisierten Kriminalität führt. Und es ist nicht der erste, der in Österreich in dieser Grausamkeit passiert ist.

Die Chronik-Redakteurinnen Stephanie Angerer, Anja Kröll und Michaela Reibenwein haben sich die Netzwerke der Drogenmafia in Österreich angeschaut

Wir bleiben im Land, aber widmen uns einem leichteren Thema: den Leihscootern. Seit 2018 die ersten Roller auf Österreichs Straßen zu sehen waren, gab es bei den Anbietern ein regelrechtes Kommen und Gehen. In den vergangenen Jahren haben sich in Wien mehrere Anbieter zurückgezogen. Diejenigen, die geblieben sind, hoffen langfristig in die Gewinnzone zu rollen.

Von Österreichs Straßen auf die Couch und rein ins Wochenende. Genießen Sie ihren Freitagabend und machen Sie es sich gemütlich.

Kristin Butz


Tiefdruckeinfluss sorgt auch in der Nacht für Regen oder Schneefall. Besonders im Süden und Südosten regnet es kräftig. Oberhalb von 600 bis 1500 Meter Seehöhe schneit es, wobei die tieferen Schneefallgrenzen im Norden erreicht werden. Im äußersten Westen klingen die Niederschläge ab und werden weniger. Der Wind weht schwach, lediglich im äußersten Osten kommt er noch eine Zeitlang mäßig bis lebhaft aus Südost bis Süd. Tiefsttemperaturen zwischen minus 6 örtlich in Tirol und plus 6 Grad im Südosten.

➤ Wenn Sie mehr zum aktuellen Wetter wissen wollen, klicken Sie hier.


Die wichtigsten Nachrichten des Tages:

Kommentare