I

© Getty Images/TerryJ/iStockphoto

Gesund
01/17/2019

Veganer erkranken doppelt so oft an Grippe und Erkältungen

Wer sich rein pflanzlich ernährt, scheint einen Nachteil gegenüber Fleischessern zu haben, zeigt eine neue Studie.

von Ingrid Teufl

Erkältungen, Grippe und kleinere Beschwerden scheinen Veganern mehr zuzusetzen als Fleischessern: Sie nehmen aus diesen Gründen die häufigsten Krankenstandstage. Das sind die Ergebnisse einer neuen Studie aus Großbritannien, für die die Daten von mehr als 1000 Büroangestellten untersucht wurden.

Mindestens fünf Tage pro Jahr sind Veganer mindestens krank. Das ist doppelt so hoch als der britische Durchschnitt, so die Studienautoren.

Häufiger in Krankenstand

Auch gaben zwei Drittel der Veganer an, im Jahr 2018 häufiger in Krankenstand gewesen zu sein, als in den Jahren davor. Im Gegensatz dazu waren im Vorjahr nur die Hälfte ihrer fleischessenden Kollegen genauso lange krank.

Sogar im Alter zeigten sich Unterschiede: So waren "Millenials" - also zwischen 1985 und 2000 Geborene - häufiger in Krankenstand als ihre Kollegen über 55.

Die Untersuchung, die Teil der jährlichen Grippe-Untersuchung von "Fisherman's Friend" ist, ergab auch, dass Veganer während der Erkältungssaison drei Mal so häufig ihren Arzt aufsuchen. Die Gründe für diese Unterschiede sind unklar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.