Knoblauch und anderes Lauchgemüse könnte vor Darmkrebs schützen.

© anna1311/iStockphoto / anna1311/iStockphoto

Gesund
02/25/2019

Knoblauch und Zwiebel können vor Krebs schützen

Lauchgemüse reduziert das Risiko an Darmkrebs zu erkranken, wie eine aktuelle chinesische Studie zeigt.

Lauchgemüse kann das Risiko für Darmkrebs reduzieren – das geht aus einer aktuellen chinesischen Untersuchung hervor. Sie untersuchten die Effekte von Knoblauch, roten und weißen Zwiebeln, Lauch und Schnittlauch und stellten fest: Menschen, die größere Mengen Lauchgemüses verzehrten, erkrankten weniger häufig an Darmkrebs.

Bisher ist vor allem bekannt, das bestimmte Lebensmittel das Risiko von Darmkrebs erhöhen kann. Dazu zählt etwa der Verzehr von rotem oder verarbeitetem Fleisch. Über Lebensmittel, die vor Darmkrebs schützen können, ist weniger bekannt.

Die Forscher untersuchten 833 Menschen mit Darmkrebs mit ebenso vielen ohne Darmkrebs, die sich in Alter und Geschlecht ähnlich waren und an ähnlichen Orten lebten. Jeder Teilnehmer wurde hinsichtlich seiner Ernährungsgewohnheiten befragt und die Häufigkeit bestimmter Nahrungsmittel erfasst.

79 Prozent geringeres Risiko

Jene, die die höchsten Mengen Lauchgemüse verzehrten, hatten ein um 79 Prozent niedrigeres Risiko an Darmkrebs zu erkranken – im Vergleich zu jenen, die sehr niedrige Mengen davon konsumierten. „Es ist erwähnenswert, dass es in unserer Forschung einen Trend zu geben scheint: Je mehr Lauchgemüse, desto besser der Schutz“, sagte der leitende Studienautor Zhi Li.

Die Ergebnisse zeigten sich sowohl beim Gesamtkonsum von Lauchgemüse als auch beim Verzehr einzelner Arten, nämlich Knoblauch, Lauch, Zwiebeln und Frühlingszwiebeln. Der Zusammenhang war sowohl bei Männern als auch bei Frauen signifikant. In einigen früheren Studien wurden Unterschiede zwischen Männern und Frauen beobachtet, in einer Untersuchung etwa konnte ein schwach schützender Effekt bei Frauen und ein leichter Anstieg des Darmkrebsrisikos bei Männern festgestellt werden. Dies war in der chinesischen Untersuchung nicht der Fall.

Lauchgemüse allein reicht nicht

Dies zeigt allerdings, dass es teils widersprüchliche Ergebnisse zur Wirkung von Lauchgemüse gibt. Die chinesischen Forscher gehen davon aus, dass Lauchgemüse alleine nicht das Risiko für Darmkrebs senken kann. Allerdings sind sie der Ansicht, dass Änderungen des Lebensstils, etwa eine gesunde Ernährung, die unter anderem Lauchgemüse enthält, Einfluss auf das Risiko für Darmkrebs haben.