Weihnachtskarp­fen, einmal anders

Jürgen ZahrlWaldviertler Karpfen
Foto: Jürgen Zahrl

Weihnachtskarpfen ja, aber heuer bitte kein Erdäpfel-Vogerl-Salat.

Das war der Auftrag meiner Familie. Süß-sauer ergänzt den üppigen Fisch ganz ideal.

Die Zutaten für 4 Personen:

600-800 g Karpfenfilet, geschröpft
Salz, Zitronensaft, Mehl
2 Eier
Weißbrotbrösel
1-2 EL gemahlener Graumohn
Öl

Für den Chinakohlsalat:
1 kleiner Chinakohl
3 Clementinen (oder 1 Orange)
Dijonsenf
3 EL Sonnenblumenöl
1 EL Walnussöl
guter Obstessig (z. B. Marillen- oder Granatapfelessig)
ein Stück frischer Chili
Salz, Pfeffer

Für das Rote-Rüben-Ragout:
2-3 gekochte rote Rüben
1 saurer Herbstapfel
Apfelsaft
brauner Rohrzucker
Sonnenblumenöl
Apfelessig

Zubereitung:

Rote Rüben (geschält) in kleine Würfel schneiden (1 cm), Apfel (ungeschält) ebenso. 1 EL Zucker in einer Pfanne schmelzen lassen, Apfel und Rübenstücke einschwenken, mit Essig ablöschen, mit etwas Apfelsaft ergänzen, mit Salz und Pfeffer würzen, mit Öl beträufeln, in der Pfanne ziehen und auskühlen lassen. Zimmerwarm essen.

Chinakohl in Streifen schneiden. Clementinen filetieren, Saft dabei auffangen. Saft mit Senf, Öl, etwas Essig, Salz und feingehacktem Chili zu einer cremigen Marinade rühren. Kohl und Mandarinen damit vermischen, mit Walnussöl beträufeln.

Karpfenfilets in Streifen schneiden, mit Zitronensaft beträufeln, 15 Minuten ziehen lassen. Salzen, in Mehl, verschlagenem Ei und Weißbrotbrösel-Mohn-Mischung wenden. In einer großen Pfanne in Öl bei milder Hitze langsam backen.
Getränketipp:Weihnachtsbock

Aufwand: Zubereitungszeit: 1 Stunde Preis: Kalorien: ca. 620 kcal/Person
Mehr Rezepte mit Essig & Öl finden Sie unter: www.gegenbauer.at

(Freizeit am Samstag) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?