Genuss
10.11.2017

Warum man jetzt rohes Ei in den Kaffee mischt

Eine Abwandlung einer Kaffee-Spezialität aus Asien erobert Instagram derzeit im Sturm.

Wie genießen Sie Ihren Kaffee am liebsten? Schwarz oder mit Milch? Zucker oder Süßstoff – oder keins von beiden? Auf die Idee Eigelb in den morgendlichen Kaffee zu mixen, sind bisher jedenfalls wohl die wenigsten gekommen. Das könnte sich dank eines neuen Instagram-Trends, der sich unter dem Hashtag #EggCappuccino verbreitet, ändern.

#EggCappuccino

Initiiert wurde der Trend von einem Café in New York City. Im Round K, so der Name des Lokals, serviert man Kunden seit Kurzem Kaffee mit Ei – und die Bewohner des Big Apple lieben es. Für den Egg Cappuccino wird das Ei zunächst für ein paar Minuten in heißes Wasser gegeben. Das gestockte Eiweiß wird abgeseiht, danach kommt das Eigelb in den heißen Espresso.

Zum Schluss wird noch Schlagobers untergerührt. Dekoriert wird der Spezial-Kaffee mit viel Kakaopulver. Die Extrazutat macht den Kaffee, ähnlich wie Milch, milder. Außerdem wird er etwas dickflüssiger.

Hier ein Video, das die Zubereitung zeigt:

Der Egg Cappuccino ist eine Abwandlung einer koreanischen Spezialität, die auch in Vietnam gängig ist. Dort wird der Kaffee mit Eigelb, Zucker und Kondensmilch vermengt.

null