Genuss
06.07.2018

Top 10: Essen am Wasser im Osten

Ob Donau, See oder Baggerteich - am Wasser schmeckt es im Sommer einfach am besten. Wir haben einige Inspirationen für Sie.

Den Wellen oder dem Sonnenuntergang zuschauen, mit Familie, lieben Freunden oder einfach nur alleine: Wasser beruhigt die Sinne und entspannt.Warum also nicht das Angenehme mit dem Nützlichen - also der Nahrungsaufnahme - verbinden? Es gibt unzählige Möglichkeiten dafür. In Wien lockt die Donau bereits mit zahlreichen Locations. Wer lieber die Stadt hinter sich lässt, findet auch im benachbarten Burgenland und Niederösterreich Wasser-Plätze zum Genießen.

Wien

La Creperie

Schon seit Jahren ist das auf französiche Küche ausgerichtete Lokal im Sommer ein beliebter Treffpunkt am Wasser. Nicht nur wegen seiner guten Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln (kurzer Spaziergang von der U6-Station Neue Donau), sondern auch wegen Lichterlfesten (heuer schon ausverkauft) oder Mondscheinpicknicks am Boot.

Info: La Creperie, An der Oberen Alten Donau 6, 1210 Wien, täglich von 10 bis 24 Uhr

wake_up

Rein in die U-Bahn, raus aus dem Alltag - so könnte man einen Ausflug ins direkt an der Neuen Donau gelegene "Wake Up" beschreiben. Dazu lockt Adrenalin-Feeling mit dem Wakeboard-Lift. In der Strandbar stellt sich mit einem kühlen Cocktail schnell Urlaubsfeeling ein, im Restaurant mit mehreren Terrassen kann man anschließend seinen Hunger stillen. Offeriert werden Snacks und Küchenklassiker. Steak und Burger fehlen natürlich nicht. Am 14. Juli wird übrigens das zehnjährige Bestehen mit Barbecue und Sektbar gefeiert.

Info: wake_up, Am Wehr 1, Neue Donau, 1220 Wien, Juli und August 10 bis 24 Uhr

Klee am Hanslteich

Ein verwunschener See, mitten im Wald von Hernals: Beim Klee am Hanslteich fühlt man sich gar nicht mehr in Wien. Ob man nach einem Ausflug mit Spaziergang hier einkehrt oder wegen der eher gehobenen Küche kommt: Im Seelokal mit seiner hölzernen Markise kann man gut die Seele baumeln lassen.

Info: Klee am Hanslteich, Amundsenstraße 10, 1170 Wien, bis Oktober Montag bis Sonntag 11 bis 24 Uhr.

Burgenland

Der Neusiedler See gilt ja seit jeher als sommerliche Badewanne der Wiener: Nur eine gute Autostunde entfernt, locken trendige Locations, die sich hervorragend mit einem Badeausflug verbinden lassen.

Mole West, Neusiedl am See

Angesichts dieser Kulisse mit Seeblick und davor anlegenden Booten bräuchte man ja sonst nichts mehr. In der Mole West bietet man auch am Teller "Fine Casual Dining" - also feine Küche in entspannter Atmosphäre. Vom Frühstück bis zum abendlichen Dinner bietet die Karte alles, was das Herz begehrt.

Info: Mole West, Seegelände 9, 7100 Neusiedl am See, bis 15. November täglich 9 bis 24 Uhr

Das Fritz, Weiden am See

Im Vorjahr eröffnete Gastronom Fritz Tösch mit seinen Töchtern in Weiden am See sein neues Lokal. Die Familie ist gastrotechnisch keine unbekannte: Man kennt die Töschs vom Landgasthaus am Nyikospark und der Pizzeria & Ristorante Da Capo in Neusiedl am See. Auf der Seeterrasse mit Blick aufs Wasser lässt sich das Leben höchst angenehm verbringen. Die Küche setzt auf frische Zutaten aus der Region, die zu österreichischen Küchenklassikern oder pannonischen Neuinterpretationen verarbeitet werden.

Info: Das Fritz, Seebad 1, 7121 Weiden am See, Montag bis Sonntag 9 bis 22 Uhr

Katamaran, Rust

Vom Lokal in Form eines Katamarans genießt man auf den Terrassen den Blick über die Ruster Bucht und den Yachthafen. Der Küchenchef setzt auf gutbürgerliche Küche, mit heimischen und internationalen Klassikern.

Info: Seerestaurant Katamaran, Ruster Bucht 1, 7071 Rust, Montag bis Sonntag 8.30 bis 23 Uhr

Niederösterreich

100tage sommer, Brunn am Gebirge

Auch ein Schwimmteich kann Strandfeeling vermitteln. Das beweist die temporäre Sommerlocation "100tage sommer". vor den Toren von Wien auch heuer wieder. 1000 Tonnen Sand wurden aufgeschüttet, um das richtige Feeling auch optisch zu vermitteln und im natürlichen Badeteich lockt Abkühlung nach Lust und Laune. Das italienische Lebensgefühl und etwas "dolce far niente" wird noch durch die diesjährige kulinarische Küchenlinie verstärkt (zwischen 17.30 und 22 Uhr, davor saisonale Speisen).

Info: 100tage sommer, Anton Bruckner Gasse 20, 2345 Brunn am Gebirge, geöffnet Montag bis Donnerstag sowie Sonntag 09.00 bis 23.00 Uhr, Freitag und Samstag 09:00 - 24:00 Uhr (Badebetrieb 9 bis 19.30 Uhr)

Die Seedose, Ratzersdorfersee St. Pölten

Die niederösterreichische Landeshauptstadt verfügt mit der Traisen nicht nur über ein fließendes Gewässer, sondern nördlich des Zentrums auch über ein kleines Seengebiet. Vor allem der Ratzersdorfersee ist ein beliebtes Naherholungsgebiet, lohnt aber auch einen Ausflug oder einen Stopp auf der Durchreise. Mit der Seedose am östlichen Ufer hat sich schon vor einigen Jahren ein junges, entspanntes Konzept etabliert, das mit der Zeit räumlich gewachsen ist. Direkt am See gelegen, kann man sich auf der Terrasse den sanften Wellen des Wassers hingeben und dabei einen Drink genießen. Die Speisekarte punktet mit regionalen Hendl-, Rind- und Fischlieferanten. Nett: Tretboote können mit Picknickkörben gemietet werden.

Info: Seedose, Dr.-Adolf-Schärf Straße 21, 3107 St. Pölten-Traisenpark, geöffnet 8.30 bis 23 Uhr

Seeterrasse, Lunz am See

Wenn es drückend heiß ist, ist der Lunzer See im niederösterreischischen Alpenvorland ein Geheimtipp. Schon tief im Gebirge gelegen, ist er auch dann noch ein Garant für Abkühlung, wenn andernorts die Freibäder und Seen schon ordentlich aufgewärmt sind. Zwischen 13. bis 28. Juli 2018 findet zudem das Kulturfestival "Wellenklänge" statt. Ob vor einer der Vorstellungen oder einfach nach einer Ausfahrt mit dem Tret- oder Elektroboot bietet das Restaurant Seeterrasse Erholung und Erfrischung - von der namensgebenden Sonnenterrassse aus hat man zudem einen herrlichen Blick auf die malerische Seekulisse. Gekocht wird bodenständige Wirtshausküche, auch frischer Fisch findet sich immer wieder auf der Karte.

Info: Seeterrasse, Seepromenade 11, 3293 Lunz am See, geöffnet täglich von 10 bis 21 Uhr (Küchenschluss)