Genuss 15.03.2014

Top 5: Pubs in Wien

St. Patrick's Day im Charlie P's. © Bild: Charlie P's

Guinness, Burger und Live-Musik: Pubs erfreuen sich in Wien immer größerer Beliebtheit. Am 17. März wird wieder der irische Nationalfeiertag gefeiert.

1 / 5
©Charlie P's

Charlie P's

©Deutsch Gerhard

Old Oak, salz & pfeffer, lokaltip Gastronomie, Lo…

©cc by Ethan Prater

1516

©novy gilbert

Lane & Merriman's Pub , Spitalgasse…

©Ichner Bernhard

Heuschrecken Grashüpfer Pub Crossfield's…

Festtagsstimmung im irischen Wohnzimmer

Teller mit Burger oder Fish and Chips, Guinness und auf den Bildschirmen ein Fußballmatch. Beim Betreten des Charlie P’s in der Währinger Straße taucht man in eine warme Wolke aus Stimmengewirr und Essensduft. Irish Pubs erfreuen sich, knapp 20 Jahre nachdem die ersten ihrer Art in Wien aufgesperrt haben, immer größerer Beliebtheit. Mit ihrem "Wohnzimmer-Feeling" werden sie dabei nicht nur von Anglophilen oder Studenten aufgesucht.

Gotthard N. ist seit zehn Jahren Stammkunde im Charlie P’s: "Hier ist es einfach gmiadlich", erklärt der 34-jährige Beamte. Freund Harald ergänzt: "Das Bier ist gut, die Leute angenehm und das Service super." Und Boku-Studentin Marlene verrät: "Wenn ein Match läuft, dann ist hier immer etwas los." Deshalb kommt sie vorwiegend an solchen Tagen zum Burger-Essen. Auch wenn sich Marlene nicht für Fußball interessiert. Es geht ihr um die gemütliche Stimmung.

…
© Bild: juerg christandl

Für viele Gäste ist das Pub zu einem erweiterten Wohnzimmer geworden. Hier wird gegessen, getrunken, ferngesehen und zu Live-Bands getanzt. Die Speisekarte ist oftmals klein, die Qualität des Essens dafür sehr hoch. Styling ist nicht notwendig. Und bekannte Gesichter trifft man meistens.

"Wir sind einfach eine lustige Truppe", sagt Ire Darren Murphy, Restaurantleiter im Charlie P’s. Die Gastfreundlichkeit und Umgänglichkeit der Iren sieht er als einen Punkt, weshalb Leute gerne in Pubs gehen. Für ihre Popularität in Österreich hat er einen weiteren Grund: "Wir reiben uns beide an einem großen Bruder – bei uns ist es England, bei den Österreichern Deutschland." Und: "Die Leute sprechen zurzeit einfach gerne Englisch."

Ein paar hundert Meter weiter Richtung Stadtmitte, in der Teinfaltstraße, liegt das Molly Darcy’s. Die Kellner haben kaum Zeit, Luft zu holen, so viele Guinness gilt es zu zapfen und Essensbestellungen aufzunehmen. Lokalbesitzer Helmut Neumeister erläutert: "Irish Pubs sind unkompliziert. Und sprechen verschiedenste Gruppen an."

…
© Bild: juerg christandl
Zeit haben Neumeister und seine Kollegen derzeit aber nicht. Am Wochenende wird St. Patrick’s Day gefeiert. Der irische Nationalfeiertag hat mittlerweile ähnlichen Feier-Charakter wie Halloween. Neben grünem Bier und einer Parade bei der Schottenkirche, finden auch Partys in nicht-irischen Lokalen statt: Ein Beispiel: das"Paddysfest"in der Ottakringer Brauerei.

Auch Charlie-P’s-Liebhaber Gotthard N. wird am St. Patrick’s Day im Pub anzutreffen sein. In grünem T-Shirt.

1 / 9
©APA/Aidan Crawley

IRELAND ECONOMY

©AP/Charles Dharapak

Barack Obama, Michelle Obama

©Reuters/CATHAL MCNAUGHTON

Musicians play Irish traditional music in a pub in

©AP/Peter Morrison

A man enjoys a pint of stout as Irish Prime Minis…

©Reuters/CATHAL MCNAUGHTON

Cnoc An Iuir, an empty and unsold housing developm

©Reuters/CATHAL MCNAUGHTON

Electrical cable is used to secure a security fenc

©AP/Shawn Pogatchnik

Ireland Financial Crisis

©AP/Peter Morrison

People are reflected on a window as they watch the…

©Reuters/PAUL MCERLANE

To match feature GUINNESS-IRELAND

Erstellt am 15.03.2014