Genuss
08/07/2019

Spitzenköchin Cornelia Poletto kochte Hochzeitsmenü für Heidi Klum

Die in Deutschland und Österreich aus TV-Shows bekannte Köchin tischte Schnitzel für das Brautpaar auf.

von Anita Kattinger

Auch wenn die Hochzeit von Heidi Klum und Tom Kaulitz ziemlich luxuriös auf der knapp 100 Meter langen Luxusjacht "Christina O." vonstatten ging, war das Hochzeitsmenü doch recht bodenständig, wie deutsche Medien berichten. Zu essen gab es nämlich Wiener Schnitzel und Vierländer Ente.

Den absoluten Klassiker tischte das Ehepaar ihren Gästen zum Start des Menüs auf: eine zünftige Hochzeitssuppe, wie Bild berichtet. Die klare Suppe wird traditionell mit Einlagen wie Leberknödeln, Eistich oder Nudeln serviert.

Im Interview mit der Bild urteilt der deutsche Psychotherapeut Wolfgang Krüger über die unerwartete Wahl: "Bei einer solchen Hochzeit ist alles durchdacht, hat alles eine Bedeutung, es ist eine perfekte Inszenierung. Das Wiener Schnitzel ist nicht nur sehr beliebt, sogar der österreichische Kaiser Franz Joseph soll sich für das Rezept interessiert haben. Und Entengerichte sind sehr international, nicht nur in Deutschland, auch in China und Vietnam. Und damit ist ein solches Essen nicht nur bodenständig, sondern vor allem international und gerade zu fürstlich. Insofern enthält das Essen eine Überraschung und passt zu Heidi Klum."

Umso luxuriöser war dafür die Wahl des Küchenchefs: TV-Moderatorin und Sterne-Köchin Cornelia Poletto, u.a. bekannt aus der Küchenschlacht, wurde mit ihrem Team eingeflogen. Die Köchin verriet absolut keine Details über ihre prominenten Auftraggeber.

Auch am Tag nach der großen Hochzeit ging das große Fressen weiter. Die Gäste speisten im Beach Club La Fontelina: Auf der Speisekarte stehen frische Pasta, Meeresfrüchte und Fisch, der Promi-Hotspot ist bekannt für das Ausrichten von Hochzeitsessen der Jetset-Society.