Genuss
30.12.2017

So gelingen Vanillekipferl- und Lebkuchenstrudel

Kochbuch-Autorin Imrtraud Weishaupt-Orthofer weiß genau, wie Sie alte Vanillekipferl schmackhaft und ansehnlich zubereiten können.

Sie können die Reste der Vanillekipferl nicht mehr sehen? Dann ist dieses Rezept genau richtig für Sie, denn wie könnte es anders sein: Das Strudelland Österreich kennt natürlich ein Strudel-Rezept für die Restlverwertung von Vanillekipferln.

Zutaten für 2 Vanillekipferstrudel (ca. 10 Stück)

1 Packung gezogener Strudelteig
flüssige Butter zum Bestreichen
150 g Milch
2 Eier
1 Prise Zimt
10 g Kristallzucker
200 g Brioche-Gebäck, gewürfelt
100 g Vanillekipferlbruch

Den Strudelteig laut Anleitung vorbereiten.

Milch, Eier, Zimt und Kristallzucker in eine Schüssel geben und durchmischen, das würfelig geschnittene Brioche-Gebäck dazugeben.

Für den ersten Strudel zwei Strudelteigblätter auf einem befeuchteten Tuch auflegen, zwischen den Strudelteigblättern die Hälfte der flüssigen Butter auftragen.

Die Hälfte der Fülle auftragen, mit der Hälfte des Vanillekipferbruchs bestreuen, seitliche Teigränder einschlagen, Strudel mithilfe des Tuches einrollen, den Strudel mit Butter bestreichen und mit etwas Vanillekipferlbruch dekorieren.

Die Arbeitsschritte für den zweiten Strudel wiederholen, die Strudel in eine befettete Auflaufform legen.

Die Strudel bei 180 Grad Ober-/Unterhitze (160 Grad Heißluft) 20 bis 25 Minuten goldbraun backen.

Zutaten für 1 Lebkuchenstrudel (ca. 6 Stück)

2 Strudelteigblätter
Butter zum Bestreichen
1 Handvoll Lebkuchenbrösel
300 g unglasierte Lebkuchen
2 Äpfel
150 ml Sauerrahm
50 ml Milch
je 1 EL Rosinen und Sultaninen
1 EL Mandelblättchen
1 Packung Vanillezucker
2 cl Rum

Für die Fülle, Lebkuchen in kleine Würfel schneiden.

Äpfel waschen, schälen, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Würfel schneiden.

Lebkuchen und Apfelwürfel in einer Schüssel mit Sauerrahm, Milch, Rosinen, Sultaninen, Mandelblättchen, Vanillezucker und Rum vermischen und 15 Minuten ziehen lassen.

Die Strudelteigblätter mit flüssiger Butter bestreichen, übereinander auf ein befeuchtetes Tuch auflegen und mit Lebkuchenbröseln bestreuen.

Die Fülle in einem dicken Streifen der Länge nach darauf geben und einen 5 Zentimeter breiten Rand freilassen.

Die seitlichen Teigränder nach innen einschlagen und mithilfe des Tuches den Strudel einrollen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, den Strudel mit flüssiger Butter bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 30 Minuten backen.

Den Strudel aus dem Ofen nehmen, nochmals mit Butter bestreichen und in gefällige Portionen schneiden.

Buch-Tipp: Das große Strudelbuch, Irmtraud Weishaupt-Orthofer,Leopold Stocker Verlag, 14,95 Euro, ISBN 978-3-7020-1597-8