Genuss
02.12.2016

Top 5: Frühstücken in der Bäckerei

In diesen Cafés bekommen Sie garantiert frische Semmeln. Hier die Besten:

Felzl, 1010 und 1070 Wien

Die ehemalige Do&Co-Restaurantleiterin, Christina Ostermayer, hat die Wiener Traditionsbäckerei Felzl übernommen und startet mit einem schicken Look für die Standorte. In der neuen Filiale am Schottentor gibt es neben einigen Stehhockern am Fenster im hinteren Bereich einen großen Gemeinschaftstisch. Die Preise sind freundlich kalkuliert: Auf der Karte stehen das obligatorische Avocado-Paradeiser-Brot (5 Euro), Egg Caprese (5,8 Euro) oder Kombis wie " Wien Donau" mit zwei Handsemmeln, Schinken, Käse und Butter (3,6 Euro). Der Kaffee kommt von Andraschi. Fast noch hübscher sitzt es sich in der ebenso neu designten Filiale in der Lerchenfelderstraße.

Info: Felzl, Helferstorferstraße 2, 1010 Wien, Bäckerei mit angeschlossenem Café, Montag bis Freitag 6:45 bis 19:30 Uhr, Samstag 8 bis 18 Uhr, Sonntag und Feiertag 8 bis 13 Uhr (Frühstück täglich bis 13 Uhr), Lerchenfelderstraße 99, 1070 Wien, Montag bis Freitag 6 bis 19 Uhr, Samstag 6 bis 17 Uhr, Sonn- u. Feiertag 7 bis 12:30 Uhr (Frühstück täglich bis 12 Uhr)

Guerilla Bakery, 1040 Wien

Dass die drei Guerilla-Schwestern Sarah, Isabel und Vanessa Scharl Kuchen und Kekse backen können, die verboten gut schmecken, ist bekannt. Weniger bekannt, ist, dass die Vorarlbergerinnen auch richtig gute Frühstücks-Kombis hinbekommen. Auf der Frühstückskarte steht unter anderem eine Marenda – eine klassisch, vorarlbergerische Brettljause – mit Schinken, Vorarlberger Käse, selbst gemachter Marmelade und eingelegtem Gemüse (9,4 Euro) oder Bananenbrot mit Speck und Ahornsirup bzw. mit Cream cheese und Marmelade (6,4 Euro). Der Kaffee kommt von Fürth. Frühstück wird zwar bis 14 Uhr serviert, aber leider ist am Wochenende geschlossen.

Info: Guerilla Bakery, Favoritenstraße 7, 1040 Wien, Montag bis Freitag 8 bis 17 Uhr

Ströck Feierabend , 1030 Wien

Auch Ströck kann Frühstück: Im Ströck Feierabend lässt sich am Wochenende dank umfangreicher Kombis richtig dekadent frühstücken. Nach einem Lachsforellen-Frühstück mit Kräuter-Focaccia, hausgebezeiter Forelle, hausgemachtem Honigsenf, Cottagecheese, Frischkäseomelett, Joghurt mit Früchten, Orangensaft und Frizzante (12,8 Euro) geht garantiert niemand hungrig nach Hause. Das vegane Früchstück besteht aus einem geschmorten Karfiol mit geröstetem Karfiolpüree, Tofu aus dem Burgenland und einem Soja-Joghurt mit Chia-Samen und Früchten (10,2 Euro). Zudem gibt es Ei-Gerichte wie eine Bolognese-Eierspeise (9,4 Euro) oder eine Garten-Eierspeise mit Kürbis und Cottagecheese (7,9 Euro).

Info: Ströck, Landstraßer Hauptstraße 82, 1030 Wien, Frühstück: Samstag 7 bis 24 Uhr, Sonntag 7 bis 18 Uhr, Feiertage 8 bis 18 Uhr

Joseph Bistro, 1030 Wien

Auch Joseph Brot erkannte als eine der ersten Bäckereien, dass ein angeschlossenes Café bei der hippen Klientel gut ankommt. Das Bistro ist durchgestylt, aber im Winter durch die hohen Räumlichkeiten etwas kühl, zudem hallt es sehr. Für das Wochenende gibt es eine eigene Speisekarte mit klassischem Wiener Frühstück mit Semmel, Kipferl, Butter, Marmelade und weichem Ei (6,7 Euro), Egg's Benedict mit Beinschinken von Thum (9,8 Euro) oder Emmerkorn-Porrdige mit eingelegte Zwergorangen (6,2 Euro). Und wer doch lieber brunchen will, wird mit Cheeseburger oder Beef Tatar glücklich.

Info: Joseph Bistro, Landstraßer Hauptstraße 4, 1030 Wien, Öffnungszeiten Bäckerei: Montag bis Freitag 7:30 bis 21 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertag 8 bis 18 Uhr, Öffnungszeiten Bistro: Montag bis Freitag 8 bis 21 Uhr, Samstag, Sonntag & Feiertag 8 bis 18 Uhr

Groissböck, 1100 Wien

Wer sagt, dass es sich nur innerhalb des Gürtels gut frühstücken lässt? Groissböck ist unter den Wiener vor allem wegen seiner Faschingskrapfen beliebt, aber auch hier lässt sich im Café der Tag beginnen – wenn auch nicht so schick wie in den anderen Bäckereien: Nebe drei Kombis wie dem Genuss-Frühstück mit Lachs, Schinken, Käse, weichem Ei, Frischkäse, Butter, Marmelade, drei Gebäckstücken, Häferlkaffee und Orangensaft (11,8 Euro) kann das Frühstück individuell zusammengestellt werden. Und nun die beste Nachricht zum Schluss: Das Frühstück gibt es den ganzen Tag lang.

Info: Groissböck, Neilreichgasse 96, 1100 Wien, Montag bis Samstag 7:30 bis 19 Uhr, Sonntag und Feiertag 8 bis 19 Uhr