© Coca-Cola

Genuss
10/10/2019

Gegen das Nachmittagstief: Jetzt gibt es Kaffee-Cola

Milde Süße, kräftige Kaffee-Noten: Erhältlich ist das neue "Coca-Cola Plus Coffee" seit Anfang Oktober.

von Anita Kattinger

Nicht der typische Geschmack von Energy-Drinks, weniger Zucker und trotzdem einen Koffein-Schub? "Was lag also näher, als Coca-Cola und Kaffee zusammenzubringen und unsere Konsumenten mit einer unerwarteten Kombination und einem damit verbundenen Energiekick zu überraschen", so Lisa-Maria Moosbrugger von Coca-Cola Österreich.

Die Österreicher lieben Kaffee und rund drei von vier Österreichern trinken regelmäßig eine der Coca-Cola-Varianten. Jetzt gibt es die Kombination von beiden Getränken: Das neue "Coca-Cola Plus Coffee", seit Oktober im Handel, verfügt über Extra-Koffein aus Kaffee-Extrakt und bietet neben dem Geschmackserlebnis auch die Wirkung einer kleinen Tasse Kaffee.

Das neue Getränk schmeckt sowohl nach Cola als auch nach Kaffee – und das ohne Zucker. Das Koffein kommt aus brasilianischen Kaffeebohnen: "Coke Plus Coffee" hat weniger Koffein als eine Tasse Cappuccino, aber etwas mehr Koffein als ein normales Cola.

In der neuen Version stecken 14 mg Koffein pro 100 ml, ein Cappuccino liegt bei 25 bis 30 mg, ein klassisches Coke bei 10 mg - ein Cola light hat etwa 12 mg Koffein pro 100 ml.

Werden die Österreicher jetzt Cola in der Früh trinken?

"Natürlich werden wir den morgendlichen, heißen Kaffee nicht ersetzen, aber Coca-Cola Plus Coffee kann helfen, den typischen Nachmittags-Durchhänger zu überwinden. #fightthedurchhänger lautet dabei unser Motto."

Außerdem passe das neue Cola vor allem zu Desserts und habe dabei im Gegensatz zu Melange oder Cappuccino keine Kalorien.