Genuss
23.04.2017

Muss in einer Quesadilla wirklich Käse sein?

Abgesehen von Mauerbau und sonstigen Auseinandersetzungen mit Donald Trump diskutieren viele Mexikaner noch ein anderes Thema: Käse-Tortillas ohne Käse - kann das sein?

Eigentlich hat Mexiko ja ganz andere Probleme. "Es gibt viele Streitigkeiten in politischen, sozialen und kulturellen Angelegenheiten", schreibt etwa El Pais. Doch kein Thema werde so leidenschaftlich diskutiert wie jenes der Definition der Quesadilla: Muss dieses mexikanische Gericht jetzt "queso" - als Käse - enthalten oder nicht? Also "con" oder "sin" queso? Seit Jahresbeginn ist diese Diskussion wieder aufgeflammt - und wird in zahlreichen Zeitungsartikeln sowie in den sozialen Netzwerken leidenschaftlich diskutiert.

Im Wesentlichen ist es ein Streitthema zwischen den Chilangos - den fast neun Millionen Einwohnern von Mexiko-Stadt (Ciudad de México, CDMX), der Hauptstadt - und den restlichen Bundesstaaten Mexikos.

Denn vor allem in der Hauptstadt und ihrer Umgebung sieht man das ganze Thema liberal: Dort kann eine Quesadilla durchaus auch mit anderen Zutaten gefüllt werden - etwa mit Fleisch, Pilzen, Erdäpfeln oder Kürbisblüten.

Mehrere Kommentatoren ergriffen Partei für die Ansicht der Chilangos - und beriefen sich dabei unter anderem auf die Real Academia Española - die Königlich Spanische Akademie, die wichtigste Institution für die Pflege der spanischen Sprache.

Und diese sagt eindeutig: Eine Quesadilla ist "eine Tortilla aus Mais, gefüllt mit Käse oder anderen Zutaten ("otros ingredientes"), die man warm isst", wie auch nachstehender Tweet zeigt:

Und auch die Akademie für die mexikanische Sprache (Academia Mexicana de la Lengua) sieht es ähnlich - und spricht sogar von "irgendeinem anderen Nahrungsmittel", das anstelle des Käses in der Fülle enthalten sein kann.

Eine Ansicht, die außerhalb der Hauptstadt und ihrer Umgebung nicht so gut ankommt. Und so werden die Hauptstadtbewohner gelegentlich auch als etwas rückständig porträtiert, die beim Anblick einer Quesadilla mit Käse ein wenig ausrasten - Motto: "Wenn die Chilangos eine Quesadilla mit Käse sehen":

Und obwohl es auch anderswo Quesadillos ohne Käse gibt, konzentriert sich die Diskussion eindeutig auf die Hauptstadt und den sie umgebenden Bundesstaat México - blau die Quesadillas-mit-Käse-Regionen, und rot die Quesadillas-auch-ohne-Käse-Gebiete:

Javier Reyes vom mexikanischen Restaurant Los Mexikas in der Lange Gasse in Wien-Josefstadt kann die ganze Debatte nicht ganz nachvollziehen: "Für mich ist das ganz klar: Die Bezeichung Quesadilla enthält das Wort Käse - also muss auch Käse vorkommen."

Motto: Eine Quesadilla ohne Käse ist wie Liebe ohne Kuss:

Man kann es aber auch so sehen:

Und was sagen Sie dazu? Stimmen Sie ab!