Genuss
09.05.2017

Eissalon in New York verkauft alkoholische Sorten

Der neue Eissalon wird in Manhattan von neugierigen Kunden gestürmt.

Wer Lust auf einen Wodka Martini oder einen Mango Margarita verspürt, kann in New York statt einer Cocktail-Bar künftig auch einen Eissalon aufsuchen. "Tipsy Scoop" (etwa: Beschwipste Kugel) heißt das neu eröffnete Geschäft im Süden Manhattans, in dem 15 Sorten alkoholhaltiger Eiscremes und Sorbets auf der Karte stehen.

Im Angebot sind etwa Schokoladeneis mit Tequila, Vanilleeis mit Bourbon-Whiskey und Erdbeersorbet mit Sangria. Nur wenige Minuten nach der offiziellen Eröffnung am Montagmittag (Ortszeit) standen trotz der Büro- und Arbeitszeit Dutzende Kunden an, um die hochprozentigen Kreationen zu probieren.

"Damit habe ich nicht gerechnet", sagte Inhaberin Melissa Tavss (29). Ihre aus Italien stammende Familie hatte schon vor Generationen Eis verkauft, und nach einem Job im Bereich Marketing für einen Schnapshersteller beschloss Tavss, die beiden Welten zusammenzuführen.

In New York wird das auch als Cocktail-Eis bekannte Alkohol-Eis bereits öfter in Bars oder als Nachspeise im Restaurant angeboten, einen entsprechenden Eissalon gab es bisher aber nicht. Tavss verkaufte ihr Eis zuvor nur aus einer schwer zu findenden Fabrik im Stadtteil Harlem – nun fragt sie Kunden im Geschäft nach deren Ausweis, da der Konsum von Alkohol in den USA erst ab 21 Jahren erlaubt ist.