© UEFA via Getty Images/Alexander Hassenstein/UEFA/Getty Images

freizeit
08/31/2019

Womanizer vom Dienst: Die zahlreichen Frauen des Richard Gere

Drei Mal hat Richard Gere, der heute 70 wird, bisher geheiratet. Seine erste Frau war Topmodel, danach folgte ein Bond-Girl, jetzt liebt er eine Aktivistin.

von Barbara Reiter

Wenn eine junge Frau sich einen älteren Mann angelt, liegt der Verdacht nahe: Es ist das Geld! Über diesen Verdacht ist Richard Gere, mit dem heutigen Tag 70,  erhaben, man braucht sich ihn nur anzusehen. Er hat noch immer das, was viele Männer nicht haben: das gewisse Etwas, Aura, Ausstrahlung. Dazu eine Hollywood-Karriere im Lebenslauf und einen Platz im Himmel reserviert. Denn Menschen und die Umwelt sind ihm auch nicht einerlei. Genau so hat Gere seine dritte Frau Alejandra kennengelernt, die wie er seit Jahren als Aktivistin fungiert. Den Background dazu hat sie, schon vor Gere musste sich Alejandra um ihren Lebenserhalt keine Sorgen machen. Ihr Vater Ignacio Silva war Vizepräsident von Real Madrid, ihr Ex-Mann Govind Friedland, Vater des gemeinsamen Sohnes Albert, 12, ist Besitzer einer Mine und Entrepreneur.

Richard Gere, Alejandra Silva

Alejandra und Richard teilen einfach dieselbe Wellenlänge, die 38 Jahre Altersunterschied quasi weggespült. Was den Nachwuchs betrifft, hat insbesondere „Ein Mann für gewisse Stunden“ kein Problem. Geres zweiter Sohn kam heuer im Februar auf die Welt und hat einen 18-jährigen Halbbruder. Homers Mutter Carey Lowell, 58, ein ehemaliges Bond-Girl, war Geres zweite Frau. Heirat: 2002, Trennung: 2013, Scheidung 2016. Der Grund, wie so oft: Entwicklung in unterschiedliche Richtungen, was übersetzt heißt: Sie wollte von einer Party zur nächsten, während er lieber zu Hause über die Verbesserung der Welt sinnierte.

Am meisten Glamour hatte eindeutig Geres erste Ehe. In den Hauptrollen Richard Gere, der in den 1990er-Jahren als angesagtester Star der Traumfabrik galt und Cindy Crawford, die als Topmodel die Magazine der Welt beherrschte. Man sah sich 1988 zum ersten Mal bei einem BBQ im Garten von Starfotograf Herb Ritts.

Sie war 22 Jahre alt und hatte bereits 300 Magazin-Cover geziert, er  39 und auf der Leinwand gerade als „American Gigolo“ unwiderstehlich. Geheiratet wurde 1991 in Las Vegas, wo sich das Traumpaar zwei Ringe aus Alufolie an die Finger steckte. „Für immer und ewig“ endete 1995. Wie es zur Scheidung kam, verriet Crawford einmal Talk-Queen Oprah Winfrey: „Mit 22 war ich eher gewillt, zu folgen. Aber mit der Zeit wollte ich auch einmal führen.“