© Hersteller

freizeit
10/17/2014

Up2Date

von Patrick Wollner

Der Elektroroller „1953“ von Kumpan ist eine interessante Alternative zu herkömmlichen Mopeds: Der Vespa-ähnliche Scooter fährt ganz ohne Emissionen mittels einem 3PS-Elektromotor. Bis zu drei Akkupacks, die leicht entfernt und von jeder normalen Steckdose aufgeladen werden können, bieten genügend Strom, um bis zu 100 km weit mit einer Maximalgeschwindigkeit von 45km/h zu fahren. Praktisch: Sie brauchen keine Steckdose in der Nähe des Mopeds, da die Akkus leicht entnommen und transportiert werden können. Kostet 3.250 Euro und verbraucht ca. 70 Cent an Stromkosten pro 100 km. www.yoom.at

Stresskontrolle

„Olive“ ist ein intelligentes Armband zur frühzeitigen Erkennung von Stress. Psychische Belastungen werden von der integrierten Sensorik erfasst, so kann das Band Sie daran erinnern, rechtzeitig und richtig auf die unvermeidlich folgende körperliche Belastung zu reagieren. Puls, Schweiß und Hauttemperatur werden von „Olive“ aufgezeichnet und auf ihren Stress-Level hin bewertet. Diese Informationen werden per Bluetooth kabellos an Ihr Smartphone übermittelt, das wiederum Empfehlungen zur Verbesserung Ihrer Lebensqualität anbietet. Online vorbestellbar: www.witholive.com

Kleingeld

„Acorns“ ist eine App, die Ihre Kreditkarteneinkäufe aufrundet und das überschüssige digitale Kleingeld in Aktien investiert. Ideal für alle, die gerne in die Welt des Aktiengeschäfts einsteigen wollen, ohne Risiko und Aufwand auf sich zu nehmen. Die Anmeldung und Verwaltung geschieht zur Gänze innerhalb der App. Acorns gibt Ihnen komplette Kontrolle darüber, wie sie das (Klein-) Geld am besten investieren wollen. Derzeit nur in den USA verwendbar, hoffentlich bald auch in Österreich. www.acorns.com

Soundetui

„Amp“ von SoundFocus sieht aus, als wäre es nur eine Schutzhülle für Ihr iPhone, kann aber viel mehr: Im Inneren des Etuis verbergen sich ein Audioprozessor, zwei Lautsprecher und ein Kopfhöreranschluss. Dies bietet eine viel bessere Tonqualität – sowohl mit Lautsprechern als auch mit Kopfhörern. Der Ton stellt sich anhand eines eigenen Verfahrens auf die Präferenzen des Benutzers ein. Für weniger als 100 Euro online erhältlich; eine Hörprobe gibt es auch per App, die als „SoundFocus“ im iOS App Store erhältlich ist. www.soundfocus.com

Bilder im Blick

Flic“ hilft dabei, aufgenommene Bilder auf Ihrem iPhone auszumisten. Das Konzept ist einfach: Die App zeigt alle neuen Bilder an und wartet auf Ihren Befehl. Durch „Wisch“-Bewegungen (siehe unten) können sie gelöscht werden, alle anderen bleiben im iPhone-Album. Die App erinnert monatlich daran, Fotos auszumisten und sorgt für eine überschaubare Bildbibliothek, die nicht den gesamten Speicherplatz des Smartphones in Anspruch nimmt. Der Preis: 1 Euro im App Store.

Wisch & Weg

Immer mehr Apps machen von einem ganz einfachen Touchscreen-Konzept Gebrauch: Indem Sie nach links „wischen“, wird etwas abgelehnt. Nach rechts „wischen“ bedeutet „annehmen“. Die Grundlage dafür bietet eine Dating-App namens „Tinder“, die auf dieser Basis die schnelle Auswahl des Dates ermöglicht und mittlerweile von vielen anderen Apps kopiert wurde – ob für die Auswahl von Fotos („Flic“, siehe oben), von Businesskontakten („Weave“) oder Schlagzeilen („Newsly“).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.