© APA/AFP/JEAN-BAPTISTE LACROIX

freizeit
03/02/2021

Umstyling-Drama bei Heidi Klums GNTM: Wer muss Haare lassen?

Am Donnerstag kommt die Umstyling-Folge bei „Germany’s Next Topmodel“. Krasse Looks und bittere Tränen sind vorprogrammiert.

von Alexander Kern

Es ist in jeder Staffel das garantierte Highlight. Wenn bei „Germany’s Next Topmodel – by Heidi Klum“ das große Umstyling der adoleszenten Schönheiten ansteht, reiben sich Reality-TV-Fans die Hände und alle anderen die Augen. Immerhin flammen in der Show die Emotionen dann noch um ein paar Stufen höher im Hysterie-Level als ohnehin gewohnt.

Tränen, Hysterie und Nervenzusammenbrüche stehen zur Prime Time (Donnerstag, 20.15 Uhr, ProSieben) am Programm. Und damit alles, was Model-Zuchtmeisterin Heidi die gewünschten Topquoten beschert.

Dascha will "nicht aussehen wie ein Typ"

„Ich weiß nicht, was sie mit meinen Haaren machen. Ich habe echt Angst, dass sie sie mir komplett abschneiden und ich aussehe wie ein Typ“: Model-Aspirantin Dascha ist 20, aus Solingen und ahnt, was auf sie zukommt. Heidi Klum hat sich für die neue Episode etwas Besonderes einfallen lassen. Ihre persönliche Stylistin Wendy Iles legt Hand an die Haare der Mädchen.

Ihre Chefin hat auch in der 16. Staffel der Show selbstverständlich nur den professionellen Aspekt der Sache im Blick: „Um als Model aufzufallen oder hervorzustechen, gerade bei einem Wettbewerb, kann ein einzigartiger Look durch Styling, einen Haarschnitt oder Farbe helfen.“

Lena Gercke siegte mit Typveränderung

Und tatsächlich verhilft die Typveränderung schon mal zum Sieg. Siehe Lena Gercke. 2006 war es, als die Blondine ihre Mähne abgeschnippelt bekam, einen Kurzhaarschnitt erhielt – und damit prompt den Sieg in der ersten Staffel holte. Kim Hnizdo wurde zehn Jahre später „Germany’s Next Topmodel“ – sicher auch dank Pixie Cut. Sie erlitt eines der heftigsten bisher dagewesenen Umstylings: Stolzen 60 Zentimetern ihrer blonden Haarpracht musste sie geschockt Adieu sagen.

Mutmaßungen zufolge ist heuer die 19-jährige Romy eine heiße Kandidatin auf ein Umstyling. Heidi Klum und auch Rankin, ihr treu ergebener Gastjuror und Star-Fotograf, lieben die Siegfavoritin. Ihre lange, dunkelblonde Mähne böte sich reizvoll für einen Kurzhaarschnitt an.

Romy und Ana zittern bereits

In einer Instagram-Story lieferte Romy kürzlich Hinweise darauf. Zwar müssen alle „GNTM“-Kandidatinnen in der Öffentlichkeit oder bei aktuellen Social-Media-Auftritten Hüte oder Hauben tragen, um Frisur und Haarfarbe darunter nicht zu preiszugeben – schließlich ist die Staffel längst abgedreht und den Fans soll vor dem Sendetermin nichts verraten werden. Dennoch ließ die rosa Haube, die Romy trug und die kaum Platz für eine lange Mähne bot, kurzes Haar vermuten.

Auch die dunkelhaarige Ana wird für eine drastische Typveränderung favorisiert. In Folge drei kündigte Heidi Klum immerhin an, sie habe sich für sie „schon was sehr Schönes fürs Umstyling überlegt.“

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Das große Zittern greift jedenfalls bereits Platz. „Wir kriegen alle kurze Haare, stell dir das vor!“, schwant Topmodel-Anwärterin Romina Übles.

Und Ana referiert: „Meine Haare bedeuten mir alles, weil ich wirklich sehr auf sie aufpasse und sie gut pflege, damit sie wachsen“, zitiert der Sender die 20-Jährige. „Die jahrelange Arbeit könnte mit einem Schritt umsonst sein!“ Ob Heidi Klum ob dieser wehmütigen Ansage Erbarmen zeigt?

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.