© APA/AFP/ANGELA WEISS

freizeit trending
09/15/2021

Witzig: Impfexperte aus Österreich kontert Nicki Minaj

Die US-Rapperin verbreitet Gerüchte über die Corona-Impfung auf Twitter. Virologe Florian Krammer reagiert auf die Meldung.

Sie selbst ist nicht geimpft, weil sie Angst vor Nebenwirkungen hat. Aber wenn sie wieder auf Tour geht, bleibe ihr wohl nichts anderes übrig, so US-Superstar Nicki Minaj auf Twitter.

Und jetzt hat die Rapperin noch eine Info über Corona-Impfungen geteilt, die viele verärgert, wie in den Kommentaren darauf zu lesen ist. Nicki Minaj behauptet, einem Freund ihres Cousins seien die Hoden angeschwollen, nachdem er die Impfung erhalten hat. Er sei nun impotent, so Minaj. Seine Verlobte habe die Hochzeit deswegen abgesagt.

 

Das sind Gerüchte, keine Fakten, ärgert sich eine Twitteruserin. Und auch sonst gibt es viel Kritik für diese nicht zu verifizierende Info von Minaj.

Sogar der österreichische Impfexperte Florian Krammer, der in New York forscht, hat einen kecken Kommentar auf Minajs Posting abgegeben: "Chlamydien sind eine wahrscheinlichere Erklärung - diese würden auch erklären, warum die Beziehung zu Ende gegangen ist".

Mit Chlamydien (Bakterien) steckt man sich vor allem beim Sexualverkehr an. Sie können zu Impotenz führen.

"Während es leider noch keine Impfung gegen Chlamydien gibt, gibt es Vakzine gegen andere Sexualkrankheiten wie Hepatitis B and HPV (Humane Papillomaviren, Anm.). Vielleicht solltest du diese Information verbreiten statt Falschinformation", so Krammer zu der Musikerin.

Dass die derzeitigen Impfungen gegen Covid-19 zu Unfruchtbarkeit führen, wurde in mehreren Studien bereits widerlegt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.