© APA/AFP/TOLGA AKMEN

freizeit trending
02/20/2020

"Wer hat Greg?": Britischer Radiomoderator nach Brit Awards "entführt"

Greg James wurde bei der After-Party der Brit Awards von einem unbekannten Star verschleppt und muss nun Rätsel lösen, um sich aus seiner Zelle zu befreien. Er wird seit über 36 Stunden festgehalten.

Als BBC 1 Radio-Moderator Greg James am Morgen nach den Brit Awards den Beginn seiner Frühstückssendung um 6:30 Uhr verpasste, gingen seine Kollegen und seine Frau Bella Mackie zunächst davon aus, dass er es bei der After-Party vielleicht einfach ein bisschen zu sehr habe krachen lassen. Seine Frau twitterte, dass ihr Mann in der Nacht nicht nach Hause gekommen sei, während Radiokollegin Adele Roberts merklich verstimmt seine Sendung übernehmen musste.

In einem am Mittwochnachmittag geteilten Video wird jedoch deutlich, dass der 34-Jährige, tatsächlich betrunken, von der Verleihung entführt wurde und seitdem in einem verschlossenen Zimmer etwa eine Stunde Fahrzeit von London festgehalten wird. "Ich habe erfahren, dass es sich um eine Sache namens 'Wer hat Greg?' handelt", erklärt James auf Twitter, nachdem sich seine Kollegen im Radio über sein Nichterscheinen mockiert hatten. "Es ist lächerlich. Es wird verlangt, dass ihr Detektiv spielt und mit mir herausfindet, wer von Brit Awards mich gefangen genommen und hierher gerbacht hat. Wenn wir das rausfinden, komme ich frei. Bitte helft mir."

"Who's Got Greg?"

Seitdem findet in Großbritannien eine Schnitzeljagd statt, in der Mitarbeiter von Radio 1 und Follower von Greg James versuchen, verschiedene Hinweise zu finden und deuten. Im Tisch seiner Zelle fand der Moderator beispielsweise einen kryptischen Zettel mit Buchstaben, den es zu decodieren galt. "Es ist eindeutig ein dummes Spiel, das mit mir gespielt wird. Das alles wurde sorgfältig eingerichtet und geplant", ist James sich sicher.

Auch ein USB-Stick mit Fotos, ein roter Schal und ein Anruf von US-Popsängerin Lizzo spielten in den vergangenen 36 Stunden eine Rolle. Mit dem roten Schal waren James die Augen verbunden worden - mehrere Stars, die mit einem solchen gesichtet wurden, distanzierten sich jedoch bereits von dem gut geplanten Scherz.

Bis dato haben Fans des Moderators es noch nicht geschafft, ihn zu befreien. Tatsächlich ist es nicht das erste Mal, dass Greg James im Rahmen eines großangelegten Streiches entführt und eingesperrt wird. Letztes Jahr war er 31 Stunden lang in einem Raum gefangen, bis es seinen Fans gelang, einen Code basierend auf Witzen aus seiner Radiosendung zu knacken.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.