© Reuters/CARMELO ISGRO

freizeit trending
07/23/2020

Video: Italienische Küstenwache befreit Wal aus Fischernetz

Der Pottwal konnte schlussendlich frei zu seinen Freunden zurückkehren. Vorkommnisse dieser Art häufen sich.

von Katharina Alfon

Der riesige Pottwal ist in einem illegalen Fischernetz nahe der Liparischen Inseln (nördlich von Sizilien) gefangen.

Wie The Guardian am 20. Juli berichtet, wurde der Säuger am Sonntag, dem 19. Juli, gesichtet und sofort der Küstenwache gemeldet. Die Aktion umfasste die Hilfe von Tauchern, Biologen sowie mehreren Patrouillenbooten und dauerte den ganzen Tag an. Das Tier zu befreien sei durch seine immense Größe und seinem unruhigen Zustand überaus knifflig gewesen. Laut der BBC wurde der zehn Meter lange Wal schließlich befreit und schwamm davon, um sich drei anderen Walen anzuschließen, die auf ihn gewartet hatten.

 

Erst am 7. Juli berichtete die italienische Küstenwache von einem anderen Fall, bei dem sie zur Rettung eines Meeressäugers aus einem Netz ausgerückt waren. Weiters wurden seit Jänner anscheinend über 100 Kilometer illegale Fischernetze von der Küstenwache konfisziert. Der Kampf gegen illegales Fischen sei, laut einem Facebook-Post, ein harter.