© Screenshot von Twitter/@DarihanaNova

freizeit trending
10/15/2020

Video: Frau verdeckt Po mit Handtuch - wegen Spanner im Fitnesscenter

"Ich habe immer ein Handtuch dabei." Posting löst Diskussion über sexuelle Belästigung im Fitnessstudio aus.

von Katharina Alfon

Am Dienstag, dem 13. Oktober, postete Twitter-Userin @DarihanaNova ein Video, auf welchem man sie im Fitnesscenter beim Abduktor-Training beobachten kann. Was vielleicht nicht gleich auffällt (oder zumindest erst durch ihren begleitenden Tweet): Um ihre Hüfte hat sie sich ein Handtuch umgebunden, welches ihren Po und ihren Schritt bedeckt. Der Grund? Sie will sich so vor Spannern schützen, die sie während ihren Übungen beobachten könnten. Es nehme ihr die Angst, eben genau solche Übungen zu probieren.

In dem Tweet schreibt sie: "Wenn du Angst hast, gewisse Übungen auszuprobieren im Fitnesscenter, weil Leute dich anstarren könnten: Ich habe immer ein Handtuch dabei, um meinen Po/Schritt zu bedecken, damit ich mich sicher fühle vor Spannern."

Das Video zählt bis dato ganze 5.5 Millionen Aufrufe, über 36 Tausend Likes und erzeugte große Resonanz - viele Frauen teilten unter dem Posting ähnliche Erfahrungen.

"Vor kurzem kam ein Mann zu mir während ich Kniebeugen machte und fragte mich, 'woher ich das hätte'. Ich sagte: 'Wie bitte?' Er meinte: 'Den Arsch. Von Mama oder von Papa?' Ich bin sofort abgehauen. Ich gehe seit Jahren ins Fitnesscenter und habe mich immer wohl gefühlt. Jetzt gehe ich immer sofort, wenn er da ist. Ich fühle mit dir!", schreibt etwa eine andere Frau mit dem User-Namen @pizzapizzapunk.

 

"Am Montag war mein erster Tag überhaupt in einem Fitnesscenter. Als ich gerade nach Hause wollte, ging ich an einem älteren Herrn vorbei. Meine Mama sagte mir, dass er die ganze Zeit auf meinen Hintern gestarrt hatte, als ich ihn passierte. Es hat jahrelang gebraucht, bis ich das Selbstbewusstsein erlangte und mich für's Fitnesscenter anmeldete und jetzt bin ich ehrlich gesagt zu nervös, um zurückzugehen.", warf Userin @GrooovyT ein.

"Ich hasse, dass das überhaupt notwendig ist.", empört sich @EMAN_JSU71 zudem.

Übertriebene, irrationale Ängste und übervorsichtige Maßnahmen? Darüber könnte man diskutieren. Fakt ist jedoch: Solche Vorfälle passieren tatsächlich, wie ein Video vom letzten Jahr zeigt. Dieses wurde ebenfalls auf Twitter, am 17. Mai, gepostet und wurde über 5.4 Millionen Mal geklickt und generierte über 40 Tausend Likes. Zu sehen sind eine Frau, welche Kniebeugen macht und ein Mann, der sie dabei filmt und währenddessen masturbiert. Es wurde von der Userin @heleneargy veröffentlicht und wie folgt betitelt: "Ich will, dass das Gesicht dieses Mannes viral geht. Das passierte bei Virgin Active in Stellenbosch @virginactiveSA. Absolute abscheuliches Verhalten." 

Die Fitnessstudio-Kette Virgin Active reagierte damals mittels Statement und entzog dem Mann für immer seine Mitgliedschaft.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.