© via REUTERS/EVERLAND

freizeit Tiere
07/22/2020

Erstes natürlich gezeugtes Pandabär-Baby in Zoo geboren

Das Junge wiegt 197 Gramm und lebt im Zoo von Seoul, Südkorea.

Zum ersten Mal ist in einem Zoo in Südkorea ein Pandabär-Junges nach einer natürlichen Befruchtung zur Welt gekommen. Das weibliche Panda-Baby sei am Montag geboren worden, teilte der Freizeitpark Everland am Mittwoch mit. Das Junge, das 197 Gramm wiege, und die Mutter "Ai Bao" seien wohlauf. Es sei der erste Große Panda, der so in dem Park südlich von Seoul geboren worden sei.

Nachwuchs ist bei Pandabären keine Selbstverständlichkeit. Die Weibchen sind nur rund drei Tage im Jahr fruchtbar, ansonsten gehen sich die Tiere aus dem Weg.

Die siebenjährige "Ai Bao" wurde im März trächtig, nachdem eine Begattung durch das zwei Jahre ältere Panda-Männchen "Le Bao" geglückt war. Der Park stellte ein Video vom Moment der Geburt ins Netz.

Das Panda-Paar war vor vier Jahren nach Südkorea gekommen. China hatte es im Rahmen seiner Panda-Diplomatie an Südkorea verliehen. Die drei Bären sind somit das Eigentum Chinas.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.