© Lady Kitty Spencer/Instagram

freizeit
06/04/2019

Royal Hotties: Jung-Adel erobert die Mode-Welt

Sie kommen aus einflussreichen Familien, sind gut betucht und sehen gut aus. Das Luxus- und Model-Leben der schönen Royals.

Kitty Spencer hat es gut. Vor drei Wochen war sie beim Bungee-Jumping in Sydney, vor zwei Wochen machte sie Seattle unsicher und vor einer Woche stand sie für die spanische Vogue in Rom vor der Kamera. Ein Jetset-Leben halt, wie es sich für eine junge Frau ihrer Herkunft gehört. Kitty Spencer ist Jet Set und mitten drinn statt nur dabei. Die 28-Jährige ist nämlich die Nichte von Lady Diana und darf sich selbst "Lady" nennen. Ihr Vater Charles trägt den Titel Earl. Ihm liegt Kitty aber alles andere als auf der Tasche. Sie hat Kunstgeschichte in Florenz studiert sowie Psychologie und englische Literatur in Kapstadt, wo sie aufgewachsen ist. Brotlos? Vielleicht! Spencer verdient ihr Geld aber ohnehin als Model.

Sie ist unter Vertrag bei der Agentur "Storm", die Kaliber wie Cindy Crawford oder Karolina Kurkova im Angebot hat. Zu Kopf gestiegen sind Spencer Model-Engagement und Herkunft aber scheinbar nicht. Vor Kurzem postete sie im Internet die Zahl der Weltbevölkerung, versehen mit einer Botschaft: "7,810,521,683. Nur für den Fall, dass sich jemand zu wichtig fühlt." Dem Luxus-Leben ist sie dennoch nicht abgeneigt und lässt die Welt auch daran teilhaben.

"Hey, sexy Lady ..."

Lady Kitty beim Pferderennen

Abgehoben: Die Lady im Heli

Zimmer mit Aussicht

Ein Glas Schampus zwischendurch

Ab zum Radio: Werbung für ein Polo-Turnier

Jetlag? Doch nicht im eigenen Jet

Das sind ja schöne Aussichten: Monaco

Als Draufgabe ein Cover mit Helena Christensen

Kitty ist allerdings nicht der Einzige "Royal Hottie", der als Model gefragt ist. Blau-Blutsbrüder und -schwestern aus allen Ecken zieren die Cover der exklusivsten Magazine dieser Welt. Ob sie so viel Ausstrahlung haben wie Kitty? Muss jeder für sich entscheiden. Den Anfang macht Olympia von Griechenland, die eigentlich Ihre Königliche Hoheit, Prinzessin Maria-Olympia von Griechenland und Dänemark heißt. Sie ist das älteste von fünf Kindern von Prinz Pavlos und Prinzessin Marie-Chantal. Ihr Patenonkel ist übrigens Prinz Charles. Olympias Mutter hat ein Kindermoden-Label. Die Tochter könnte mit einem Abschluss in Modemarketing bei ihr einsteigen, arbeitet aber auch als Model.

Bikini-Girl Olympia

Adel verpflichtet

Nickerchen deluxe

Olympia top gestylt

Der Prinzessin auf Schloss Windsor

Ach, das Leben als Royal ist schön!

Die Prinzessin edel gebetttet

Talita von Fürstenberg ist, man ahnt es, mit Designerin Diane von Fürstenberg verwandt. Natürlich modelt sie auch für die Verwandschaft und hat unter dem Label "TVF" bei der Modemarke ihrer Oma Diane von Fürstenberg im April eine eigene Modelinie gelauncht. Die schöne Prinzessin stand auch für die amerikanische "Elle" vor der Kamera:

Talita studiert internationale Beziehungen, fürht aber, wie ihre royalen Freunde aus Europa, selbstverständlich ein Jet-Set-Leben.

Man gönnt sich ja sonst nix: Ein Tag am Pool

Hut steht Talita gut

So schön kann Adel sein: Talita von Fürstenberg

Plötzlich Prinzessin? Nix da. In das deutsche Adelsgeschlecht Fürstenberg geboren

Talita (mit ihrem Bruder) lebt in den USA

Wenn schon chillen, dann richtig hübsch

Ein Bett im Kornfeld? Nix für Talita. Das soll Jürgen mal machen

So ein schönes Bad

Im Sacher wohnt Talita ganz oben, eh klar

Sonnenkind bei Sonnenuntergang