© NWV Verlag/Nicole Ott

freizeit
05/24/2019

Rezept: Schoko-Tarte

Schokotarte passt immer! Garniert wird sie mit Früchten und Blüten der Saison – seien Sie ruhig kreativ dabei. Für die professionelle, glatte Oberfläche der Glasur sorgt der hohe Anteil an Kakaobutter in der dafür verwendeten Kuvertüre.

von Heidi Strobl

ZUTATEN für 1 Tarte (12 Stück)

Für den Teig:
1 großer Dotter
2 EL kaltes Wasser
200 g glattes Mehl
Mehl für die Arbeitsfläche
eine Prise Salz
60 g Staubzucker
125 g kalte Butter
Butter für die Form

Für die Füllung:
110 g dunkle Kuvertüre (mind. 40% Kakaobuttergehalt)
100 g Butter
2 Eier, eine Prise Salz
200 g Staubzucker
90 g glattes Mehl
Für die Ganache (Glasur):
80 g Kuvertüre (mind. 40% Kakaobuttergehalt)
1 EL Honig
100 ml Schlagobers
30 g weiche Butter

Für den Teig Mehl, Staubzucker und Salz in einer Schüssel vermischen. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden, dazugeben und zerkrümeln. Dotter mit Wasser versprudeln, dazugeben, zu einem glatten Teig kneten/rühren. In Frischhaltefolie wickeln, mindestens 2 Stunden kalt rasten lassen.
Teig 10 Minuten vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen, Backrohr auf 180 °C vorheizen. Eine Tarteform (24 cm, herausnehmbarer Boden) mit Butter einfetten. Den Teig ca. 4 mm dick ausrollen, gleichmäßig in die Form drücken, entlang des oberen Randes abschneiden.
Für die Füllung Kuvertüre mit Butter über einem Wasserbad bei milder Hitze schmelzen. Eier mit Zucker kurz schaumig rühren, dann die Schokolade-Butter-Mischung unterheben. Mehl mit Salz vermischen, ebenfalls unterheben. Die Masse bis ca. 1 cm unter den Rand in den Tarteboden füllen. 30-40 Minuten bei Ober-/Unterhitze backen, bis der Mürbteig bräunt und sich die Masse auch in der Mitte setzt. Aus dem Ofen nehmen, 6 Minuten stehen lassen, dann den Rand der Form abheben. Die Fülle mit einem Löffel vom Rand weg hinunterdrücken.
Für die Ganache (Glasur) die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen, Honig unterrühren. Obers erhitzen, bis sich am Rand Bläschen bilden. Über die Schokoladenmischung gießen, Butter dazugeben, kurz verrühren und 5 Minuten stehen lassen. Dann von der Mitte ausgehend in kreisenden Bewegungen rühren, bis die Masse zu glänzen beginnt. Auf der Tarte verteilen, ca. 1 Stunde bei Raumtemperatur stehen lassen. Mit Beeren und Blüten garnieren.

TIPP: Achten Sie beim Schmelzen der Kuvertüre darauf, dass keine Wassertropfen hineinspritzen, sonst könnte sie klumpen.

Aufwand: *** | Zubereitungszeit:   1 Stunde plus Back- und Kühlzeiten
Preis: ** | Kalorien: ca. 400 kcal/Person

heidi.strobl@kurier.at

Aus dem Buch: "Sonne, Mond & Cheescake“, NWV Verlag, 24,80 €