© Indigourlaub

freizeit Reise
03/06/2021

Namaste aus dem Mühlviertel

Zur Ruhe kommen mit Yoga, die innere Mitte wiederfinden – damit locken Reiseveranstalter in ferne Länder. Doch manchmal liegt das Gute so nah und das „Om“ gleich neben dem „Muh“.

von Marlene Penz

Das Mühlviertel in Oberösterreich ist für vieles bekannt – für mystische Wälder, Bierspezialitäten, überbackene Speckknödel. Was man vielleicht nicht sofort mit der Region verbindet, ist Yoga. Und doch gibt es genau das dort. Aber eben nicht wie auf Bali unter dem Kokosnussdach, sondern in authentischer Mühlviertler Art unter den Schindeln eines Vierkanthofes. Eines achthundert Jahre alten Vierkanthofes.

Am Kleebauer Hof in Altenfelden, rund vierzig Kilometer vom Linzer Stadtzentrum entfernt, hat ein Retreat Center eröffnet. Statt mit dem Blick über Strand und Meer beim Sonnengruß zu schweifen, schweift er über das hügelige, weitläufige, sattgrüne Mühlviertlerland.

Hier hat auch die Niederösterreicherin Christina Strasser für ein paar Tage ihre Yogamatte ausgerollt. Sie bezeichnet sich selbst als Life-Balance-Coach und hilft Menschen bei der Suche nach ihrer Berufung. Sie hat es zum fünftägigen Yoga-Retreat für ihre eigene Balance gezogen. Und so steht die

33-Jährige auf einem Bein mit gefalteten Händen über dem Kopf, bemüht, nicht umzukippen.

Etwas wackelig auch die anderen zehn Yogis im neuen Yogaraum – der früher das Zuhause der Pferde des Hofs war – beim Versuch, dass der „Baum“ (so wird diese Haltung bezeichnet) nicht fällt. Nach der neunzigminütigen Yoga-Einheit am Morgen sagt Strasser: „Ich bin so zur Ruhe gekommen und gleichzeitig haben sich meine Gedanken sortiert.“ Bei ihr sei es beruflich gerade sehr stressig. Das kennen die meisten der Retreat-Teilnehmer. Der Großteil ist alleine gekommen. Möglichkeiten zum Kontakte-Knüpfen gibt es zwischen den Yogaeinheiten morgens und am frühen Abend genug – sofern man das will.

Zeit für Lebensgeister

Für Strasser ist es nichts Neues, alleine zu reisen. Mit 24 – als sie selbst auf der Suche nach ihrer Berufung war – ging sie auf Weltreise. In zwölf Monaten bereiste sie zwölf Länder quer über dem Erdball. Obwohl sie in Indien – wo die Wurzeln der Yoga-Philosophie liegen – war, hatte sie ihre erste Begegnung mit der Praxis erst später. Auch jetzt würde sie sich eher als Neuling bezeichnen. Deshalb hat sie im Yogaraum immer etwas zum Schreiben dabei.

Yogalehrerin Marga Klingenschmidt verbindet nämlich die Praxis mit Theorie und erklärt etwa, warum es wichtig ist, in den Bauch zu atmen: Nach wenigen Minuten bewusster Atmung stellt sich auf körperlicher und geistiger Ebene Entspannung ein und man fühlt sich vitaler. Die Stunden, die sie im Kleebauer Hof frühabends hält, sind der Yin-Yoga-Praxis zugeordnet. „Im Yin Yoga geht es vor allem darum, in die Asanas (Körperstellungen) hinein zu entspannen“, erklärt sie. Es ist ein eher passiver Yogastil, am Morgen hat sie „Yang Yoga“ mit fließenden Bewegungen für die Gäste im Angebot, um sie und ihren Körper sachte „aufzuwecken“ und auf den Tag vorzubereiten.

Und der startet nach der Einheit mit einem ausgiebigen Frühstück in der rustikalen Stube des Kleebauer Hofs. Oder auch ohne Yogapraxis, wenn man sich lieber etwas später vom Wecker aus dem Schlaf holen lässt und den Körper in die sanften Hände einer Masseurin legt.

Egal, wie man in den Tag startet, danach gibt es die Möglichkeit, die Landschaft rundherum zu entdecken – mit Fahrrad, zu Fuß, im Winter mit Schneeschuhen. Bei einer Wanderung auf dem Granitpilgerweg sagt Christina Strasser: „Mit der Natur in Österreich kann wirklich kaum ein Land mithalten.“ Nach vier Stunden und wieder zurück auf dem Hof gibt es Süßkartoffelsuppe und frisches Brot von Küchenchefin Maria zur Stärkung. Um die müden Beine auszuruhen, bietet sich ein Saunagang in der Hütte im Garten an. Mit einem Sprung in den Naturteich mit vierzehn Grad Wassertemperatur kehren alle Lebensgeister zurück. Die Kühe auf der angrenzenden Weide nicken anerkennend, denkt man.

Beim anschließenden Yoga treffen einander alle wieder – die einen waren im Tierpark in Altenfelden, die anderen beim Bio-Heilkräutergarten Klaffer am Hochficht, einige Stille suchend bei sich selbst. Völlig entspannt geht es weiter zum Abendessen. Es ist ein Buffet mit veganen und vegetarischen Gerichten, zweimal pro Woche wird es um ein Fleisch- oder Fischgericht ergänzt. Über die Tische hinweg tauschen sich alle Gäste über das herrliche Essen, die magischen Zutaten und die Erfahrungen des Tages aus. Um acht Uhr sind sich alle einig: Bettzeit. „Wahnsinn, wie müde eine totale Entspannung macht“, sagt Strasser lachend und ergänzt: „Ooooommmmm“.

Drei Yoginis

Die Weltenbummlerin

Christina  Strasser aus Niederösterreich ist eine Weltreisende. Sie arbeitet ortsunabhängig und ist ständig unterwegs. Sie hat ihre erste Retreat-Erfahrung im Mühlviertel gemacht. Yoga  hat sie bisher kaum praktiziert. Mit Ordnung statt Chaos in ihrem Kopf, neuen Ideen und energiegeladen  bestaunt sie die heimische Natur

Die Ruhesuchende

Regina Kamerhuber  hat den Yogaurlaub kurzfristig gebucht. Sie brauchte dringend eine Auszeit von ihrem Alltag und ihrer pubertierenden Tochter. Vor zwanzig Jahren  hat  sie  mit der chinesischen Kampfkunst Tai- Chi   und Qigong angefangen, seit drei Jahren praktiziert sie nun auch Yoga und genießt dabei die Zeit für sich selbst

Die Retreat-Expertin

Mika Trübenbach arbeitet seit Jahren bei Indigourlaub, normalerweise ist sie im Retreat Center auf Mallorca. Am Kleebauerhof  bringt sie  ihre Erfahrungen  ein. Sie schätzt die Ruhe, die grünen Wiesen und die vielfältigen Wandermöglichkeiten in der Region und empfiehlt  ganzjährig eine Runde im Badeteich

Klimafreundliche Anreise
Mit dem Zug nach  Linz, weiter mit der Buslinie 230 direkt nach Altenfelden (53 Min.), bei Voranmeldung Abholung von der Bushaltestelle, oebb.at

Übernachten
Kleebauer Hof Retreat Center, 4*-Hotel mit 26 Zimmern.
Mairhof 5, 4121 Altenfelden,
kleebauerhof.com

Programme und Kurse
Yogaurlaub im Mühlviertler Hügelland, 4 bis 7 Nächte.
– offenes Programm mit zwei Yoga-Einheiten täglich,
 ab 480 €/P
– Yoga, Ayurveda und Ernährung, 4 N ab 575 €/P
– Walking Meditation, 3 N ab 495 €/P
– Naturkosmetik selber herstellen, 3 N ab 660 €/P

Allgemeine Infos
boehmerwald.at
oberoesterreich.at
indigourlaub.com

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.