Canald Amour

© shutterstock

freizeit Reise
07/30/2020

Die 10 schönsten Strände Griechenlands

Vor allem weniger bekannte Buchten und Strände in Hellas sind in diesem Sommer gefragt. Ein rascher Überblick.

1.    Kofu: Canal D’Amour

Ein romantischer Platz auf Korfu ist die Bucht um den Tunnel der Liebe (Bild oben). Namensgeber ist die Felsformation, die die Bucht umgibt. Alten Legenden zufolge erwartet übrigens jeden Besucher, der den Kanal durchkreuzt, ein Leben voller Glück und Liebe.

2.    Kreta: Strand Balos

An der Westküste Kretas befindet sich der Strand Balos etwa ein Kilometer nordwestlich von Kissamos. Aufgrund sehr feiner, zermahlener Muscheln schimmert er leicht rosa. Bei einem Schnorchelausflug durch die Felsen entdeckt man viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten. Dank des warmen Wassers ist der Strand auch ein perfekter Ort für Familien mit Kindern.

3.    Kreta: Strand Elafonisi

Nur 100 Meter vor der Südküste Kretas liegt auf einer kleinen Insel der Strand Elafonisi. Zu diesem Badeparadies gelangen Urlauber zu Fuß durch das flache Meer - der Weg ist durch rote Korallenspuren gut zu erkennen. Schnorchelfans erkunden hier das bunte Korallenriff.

4.    Mykonos: Super Paradise Beach

Die griechische Insel Mykonos ist vor allem bei jungen und prominenten Urlaubern sehr beliebt. Mit dem Super Paradise Beach befindet sich hier einer der luxuriösesten Strände  der Ägäis. Urlauber genießen an diesem Strand einen einmaligen Ausblick auf die weiße Architektur Mykonos.

5.    Zakynthos: Strand Navagio

Aufgrund des am Ufer liegenden Schiffswracks “Panagiotis” ist der Navagio Beach auf Zakynthos einer der meistfotografierten Strände Griechenlands. Vom weißen Strand aus, der nur mit dem Boot zu erreichen ist, bestaunen Reisende die umliegenden Klippen. Auf dem Felsen gibt es eine Aussichtsplattform.

6.    Lefkada: Strand Porto Katsiki

In einer Bucht im Westen Griechenlands befindet sich der Strand Porto Katsiki, der zu den schönsten Stränden im Mittelmeerraum gehört. Wenn die Sonne untergeht, leuchten hier die Kalkfelsen in einem kräftigen Orange. Besucher sollten sich schon früh am Morgen auf den Weg zum Kiesstrand machen, um die 110 Stufen zu erklimmen, bevor die Sonne zu stark wird.

7.    Lefkada: Ai Giannis Strand

Aufgrund des starken Windes ist der Strand Ai Giannis auf Lefkada ein Geheimtipp für Kite- und Windsurfer. Während der internationalen Wettbewerbe, die hier im Kitesurfen veranstaltet werden, tummeln sich viele Zuschauer am Strand. Vom Kloster im benachbarten Dorf Fryni aus haben Urlauber eine einmalige Aussicht auf die Bucht und die Stadt Lefkas.

8.    Kefalonia: Strand Myrtos

Anders als viele griechische Inseln ist Kefalonia bei Touristen bisher eher unbekannt. Die Bucht steht unter Naturschutz. Da die Umgebung nicht bebaut werden darf, gibt es in der Umgebung des Strandes keine Unterkünfte und nur wenige Tagesausflügler besuchen den Strand.

9.    Milos: Strand Sarakiniko

Am Strand von Sarakiniko fühlen sich Reisende aufgrund der Mondlandschaft wie auf einem anderen Planeten. Das Meer schimmert hier grün und blau und ist umgeben von kalkweißen Felsformationen aus Vulkangestein. Zwischen den Felskegeln und -höhlen findet sich eine Lagune mit kleinem Strand, von der aus man ins offene Meer schwimmen kann. Aufgrund seiner besonderen Landschaft diente der Strand schon mehrfach als Drehort für Musikvideos oder Bollywood-Filme.

10.  Peloponnes: Strand Voidokilia

Auf der Halbinsel im Süden des griechischen Festlands liegt der Strand Voidokilia in der Bucht Navarino. Bekannt wurde er vor allem durch die New York Times, die ihn zu einem der zehn schönsten Strände weltweit kürte. Aufgrund des flach abfallenden Ufers in Form eines Halbkreises ist der Strand ein beliebtes Urlaubsziel für Familien.

Mehr Infos auf dem Online-Portal weg.de, dass diese Liste der Top Ten zusammengestellt hat.