© Netflix

freizeit
08/03/2021

"Willkommen in meiner Küche": Netflix startet Show mit Paris Hilton

Sie ist nicht die erste und nicht die lustigste Promi-Köchin, aber die stylischste: Paris Hilton, diamantenbesetzt am Herd.

von Bernhard Praschl

Manchmal mahlen auch die Mühlen von Netflix langsam. Eineinhalb Jahre nach der Premiere der YouTube-Show "Cooking with Paris" - immerhin 5 Millionen Klicks - ist nun der Streamingdienst den Kochkünsten des ehemaligen It-Girls verfallen. Ab morgen, Mittwoch, ist die erste Staffel mit der Milliardenerbin in der Designerküche abrufbar.

Mit dem Kochtalent aber ist es so eine Sache. Denn am Herd wird Miss Hilton allen Klischees gerecht, die über Blondinnen je im Umlauf waren. Wenn man ihr dabei zusieht, wie sie einen Erdapfel schält, will man gleich nach dem Erste-Hilfe-Kasten greifen. "Ich bin keine Köchin", gibt Paris Hilton auch frank und frei zu. Und trotzdem behauptet sie: "Ich bringe es euch bei."

Und genau das macht den Reiz von "Cooking with Paris" aus. Selbsterklärte Köchinnen und Köche gibt es genug. Die Challenge ist eben, sich in der Küche wichtig zu machen, ohne einen Tau von Töpfen und Kochtemperaturen zu haben - oder auch nur haben zu wollen.

Paris trippelt auf High-Heels zur Kücheninsel, um ein Steak mit diamantenbesetztem Grillwender zu tätscheln. Sorge bereitet ihr dabei nicht etwa das schon gut angekohlte Fleisch. Sondern das Heil des Küchengeräts. Oder sie fragt Google Assistent, was eigentlich eine Zitronenschale sei. Oder eine Küchenzange.

Die Lage wird nicht viel besser, wenn ihre prominenten Küchenhilfen antanzen. Kim Kardashian West, Demi Lovato, Nikki Glaser und Konsortinnen mögen einiges auf die Reihe kriegen. Eine halbwegs gelungene Speise nach Rezept zuzubereiten gehört eher nicht dazu.

Muss ja auch nicht. Denn ob TV, YouTube oder irgendein anderer Streamingdienst: Es gibt genügend andere Kochshows mit Esprit und Expertise. Hier eine Auswahl.

Alfredissimo!

"Kochen mit Bio und Helmut Berger" (1999) ist auch auf YouTube ein Hit. Fast 150.000 Mal wurde das Kleinod aus der Küche des am 23. Juli verstorbenen TV-Entertainers angeklickt. Helmut Berger, der Visconti-Star aus Bad Ischl, bereitet Spagetthi Vongole zu. Alfred Biolek besorgt: "So viel Knoblauch! Werden wir da nicht riechen, wenn wir auf die Party gehen?" Berger kontert souverän: "Nein, da essen Sie nachher Petersilie oder Kaffeebohnen."

Witzig: Berger kocht die Spaghetti österreichisch. Und nicht nur das, er verlangt auch nach Hangerl, österreichischen Hangerl. Sehen Sie selbst. Aber, Vorsicht, das ganze dauert, die beiden Herren vor dem Herd hatten noch alle Zeit der Welt, um sich über ihre Küchenphilosophien auszutauschen. Eine Kostprobe? Alfred Biolek: "Kochtücher? Haben wir bestimmt auch. Aber ich brauche das nicht." Helmut Berger: "Man braucht alles im Leben."

Emeril live

Emeril John Lagasse war einige Jahre lang der Star des US-Kabelsenders Food Network. Wenn er in seine Show einlud, kamen Stars wie Aretha Franklin oder Pat Benatar ("We Belong"). Und gemeinsam arbeiteten sie sich stets - neben musikalischen Showeinlagen - zu echten kulinarischen Höhepunkten hoch. Emeril: "One of the greatest sou chefs on the planet, Pat Benatar!"

Gordon Ramsey

Richtig orgiastisch ging es zu, als US-Popstar Katy Perry ("I kissed a Girl") zu Gast bei dem britischen Starkoch Gordon Ramsey war. Auslöser waren dabei Basilikum und Oregano. Perry: "Wenn er zu mir spricht, dann ..." Die Sängerin wachelt sich kühle Luft zu, weil ihr offenbar die Sinne schwinden, wenn etwas anderes als ein Steak oder Hamburger zubereitet werden sollen.

Martha Stewart

Martha Stewart feiert heute ihren 80. Geburtstag. Gratulation! Die US-amerikanische Fernsehköchin wird oft auch als "Amerikas beste Hausfrau" bezeichnet. Ob im Garten oder in der Küche, wer sie kennt, weiß, diese oft als spießig verleumdete Dame, hat es drauf. Und ihre gute Laune wirkt ansteckend. Bei ihr parlierte Robin Williams auf Spanisch. Und Rapper Snoop Dogg erwies sich geduldig genug, um sich von der großen weißen Dame in Sachen Kartoffelpüree unterrichten zu lassen.

Snoop Dogg: "Aber mit schwarzem Pfeffer." 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.