© Catwalking/Getty Images

freizeit Mode & Beauty
01/21/2020

Kleider um 100.000 Euro: Balenciaga kehrt zur Haute Couture zurück

Das Modehaus gab bekannt, dass im Juli 2020 erstmals seit 52 Jahren wieder eine Couture-Kollektion präsentiert wird.

von Maria Zelenko

Unser aller Meister - so beschrieb einst Christian Dior seinen Kollegen Cristóbal Balenciaga. Nachdem dieser 1968 sein Atelier schloss, produzierte das Modehaus keine Haute-Couture-Kollektion mehr. Das soll sich ab der Herbst/Winter-Saison 2020/21 ändern.

Wie das Modehaus bekanntgab, wird während der Haute-Couture-Woche im Juli unter der Leitung von Chefdesigner Demna Gvasalia erstmals seit 52 Jahren wieder die hohe Schneiderkunst präsentiert.

Für diese wird derzeit ein eigenes Team rund um den Georgier aufgebaut. Die ursprünglichen Salons an der historischen Adresse von Balenciaga in der 10 Avenue George V. werden nachgebildet.

"Couture ist Fundament"

"Die Haute Couture ist das Fundament dieses Hauses", erklärte Gvasalia in einem Statement, "deshalb ist es meine kreative und visionäre Pflicht, die Couture wieder zurückzubringen. Für mich ist Couture ein unerforschter Modus der kreativen Freiheit und eine Plattform für Innovation. Sie bietet nicht nur ein weiteres Spektrum an Möglichkeiten in der Schneiderkunst", so der Modemacher. "Sie bringt auch die moderne Vision von Balenciaga zurück zu ihren Ursprüngen."

Dass ein finanziell so aufwendiges Projekt realisierbar ist, ist den rasant steigenden Umsatzzahlen des französischen Modehauses zu verdanken. Seit seiner Ankunft bei Balenciaga im Jahr 2015 hat der Designer das Modehaus dank seiner Kreationen - zu den Bestsellern gehören klobige Sneakers - wieder zu einem der profitabelsten Modeunternehmen gemacht.

Doch wer kann sich heutzutage Kleider um 100.000 Euro und mehr leisten? Couture-Kundinnen bleiben gerne anonym, auch die Modehäuser geben keine genauen Zahlen heraus. Vor einigen Jahren wurde die Gesamtzahl der weltweiten Couture-Kunden auf 4.000 geschätzt. Die meisten kommen aus dem arabischen Raum und China.

Wenn es nach Balenciaga geht, sollen es mehr werden. "Die Idee war, neue Kunden willkommen zu heißen", sagte Geschäftsführer Cédric Charbit gegenüber Business of Fashion. "Wir wollen einen neuen Typ Kunde, der an der Arbeit von Demna Gvasalia in der Couture interessiert ist und ein Couture-Kunde werden will."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.