© vbw/sandra kosel

freizeit
04/09/2021

Carin Filipčić über „Hundert Jahre Einsamkeit“ von Gabriel García Márquez

Der Musical-Star über ein entschlacktes Bücherregal, indem ein absolutes Lebensbuch zu finden ist

von Sabine Edelbacher

Die Frage nach einem Lebensbuch ist schwierig zu beantworten. Ich streife also durch mein entschlacktes Bücherregal, wo nur mehr favorisierte Bücher wohnen und bleibe tatsächlich an einem immer wieder hängen. „Hundert Jahre Einsamkeit“. Gabriel García Márquez. Der große Kolumbianer. Ich habe es 2 x gelesen. Und spüre die Atmosphäre dieser wuchtigen Erzählung heute noch. Mehrere Generationen an Figuren über solch lange Zeitspanne kennenzulernen, sie vom Aufschwung bis Zerfall ihres Dorfes Macondo zu begleiten und das alles im Kontext des Magischen Realismus, der mich generell beeindruckt, gepaart mit der gewaltigen Sprache des Autors - ja, definitiv eines meiner absoluten Lebensbücher.

* Der Musical-Star wirkt beim Musical-TV-Konzert der Vereinigten Bühnen Wien mit: ORF III, 11. April, 20.15, www.musicalvienna.at
www.facebook.com/Carin.Filipcic
www.facebook.com/Musicalvienna
Instagram @musicalviennavbw

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.