© Getty Images/golero/iStockphoto

Leben Gesellschaft

Technikaffin und umweltbewusst: So tickt die Generation Z

Eine deutsche Umfrage ging den Vorlieben und Lebensweisen der jungen Erwachsenen auf den Grund.

06/13/2020, 09:16 AM

Technikbegeistert, immer online, aber auch gesundheits- und umweltbewusst: Das ist nach einer aktuellen Umfrage die Generation Z, also die Gruppe der heute 18- bis 24-JĂ€hrigen. „Die Generation Z legt Wert auf eine gesunde Lebensweise und kann sich ein Leben ohne Smartphone nicht vorstellen“, fasste Christian Wulff, Leiter des Bereichs Handel und KonsumgĂŒter bei der Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers (PwC), die Ergebnisse einer Studie zusammen, fĂŒr die in Europa rund 10.000 Verbraucher befragt wurden, darunter rund 2.000 Mitglieder der Generation Z.

Mediennutzung

Um sich ĂŒber aktuelle Ereignisse zu informieren, setzen die 18- bis 24-JĂ€hrigen der Umfrage zufolge vor allem auf Webseiten, Podcasts oder Blogs sowie soziale Medien. Nur 24 Prozent informieren sich ĂŒber herkömmliche Medien wie Magazine und Zeitungen, Radio und Fernsehen. Zum Vergleich: FĂŒr die ĂŒber 35-JĂ€hrigen sind traditionelle Medien noch immer die erste Wahl (44 Prozent), wenn es darum geht, up to date zu bleiben. Auch beim Einkaufen lassen sich die 18- bis 24-JĂ€hrigen viel hĂ€ufiger durch soziale Medien oder von Online-Werbeanzeigen inspirieren als Menschen ĂŒber 35.

Gesundheitsbewusst

FĂŒr die „Gen Z“ spielen zudem Nachhaltigkeit und Gesundheit eine wichtige Rolle, wie die Studie ergab. So wird etwa versucht, Plastik zu meiden (37 Prozent). Nachhaltigkeit darf dabei durchaus etwas kosten: Knapp zwei Drittel (62 Prozent) der Befragten wĂŒrden einen höheren Preis fĂŒr regionale Produkte in Kauf nehmen. 52 Prozent sind bereit, fĂŒr Bioprodukte mehr zu bezahlen.

Dazu passt auch, dass die Generation Z auf die eigene Gesundheit achtet. Fast die HĂ€lfte der 18- bis 24-JĂ€hrigen (44 Prozent) hat eine App auf ihrem Smartphone oder Tablet, um ihre Gesundheit oder Fitness zu tracken. Auch beim Thema MobilitĂ€t werden deutliche Abweichungen zwischen der jungen und der Ă€lteren Generation sichtbar: In der Generation Z zeigen sich zwei Drittel der Befragten offen gegenĂŒber dem autonomen Fahren. Wer ĂŒber 35 ist, reagiert deutlich skeptischer: Hier Ă€ußert jeder Zweite Vorbehalte.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat