© APA/HERBERT NEUBAUER

freizeit Leben, Liebe & Sex
06/25/2021

Staunen über Schulschlusskonzert vom Bildungsminister

Dass Pizzera & Jaus, DJ Ötzi, Tina Naderer singen, sorgt in den sozialen Medien für Kopfschütteln.

von Ute Brühl

Diesen Brief aus dem Bildungsministerium hielten manche Pädagoginnen und Pädagogen für einen schlechten Scherz: In einem Rundschreiben bittet Minister Heinz Faßmann, "diese Ankündigung des ersten österreichweiten SchulschlussKonzert mit Pizzera & Jaus, DJ Ötzi, Tina Naderer und Alle Achtung am Montag, den 28. Juni 2021 an die dafür infrage kommenden Interessenten weiterzuleiten. Selbstverständlich sind Sie auch herzlich eingeladen, auch wenn Sie nicht mehr zur primären Zielgruppe zählen."

Weiter: "Das Konzert wird von 10:05 bis 11:35 Uhr live aus dem Bundesgymnasium Zehnergasse Wiener Neustadt auf ORF 1 bzw. über die ORF-TVThek (https://tvthek.orf.at/live/ Schulschlusskonzert2021/14125057) übertragen. Die Veranstaltung ist eine gemeinsame Initiative der Künstlerinnen und Künstler, des Bildungsministeriums, des Bundesgymnasiums Zehnergasse Wiener Neustadt und des ORF."

Die Reaktionen waren einhellig - und zwar einhellig negativ: "Kids 2021 zu einem DJ Ötzi Konzert einzuladen. Wie wenn man uns damals in der Schulzeit Peter Kraus vorgesetzt hätte", schreibt etwa ein Twitter-User. Andere bezeichnen es als ein Satireprojekt oder denken an die Tagespresse. Andere dachten, mit der Mailadresse von Herrn Faßmann habe sich jemand einen üblen Scherz erlaubt.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.