© Getty Images/iStockphoto/Irina Shatilova/iStockphoto

freizeit Leben, Liebe & Sex
12/24/2020

Wenn das Christkind Gleitgel bringt

Geschmeidiges zum Fest – geht gar nicht? Warum nicht – das Accessoire wird ziemlich unterschätzt. Gut, wenn’s flutscht.

von Gabriele Kuhn

Überraschung, was liegt denn da unter dem Christbaum: ein diskretes Geschenk vom Liebsten für himmlische Erlebnisse zu zweit? Oh, du Fröhliche. Da erinnere ich mich sofort an ein paar Mails, die ich vergangenes Jahr von einigen Damen bekommen habe, mit ratlosen Anfragen: „Hm, ich habe von meinem Freund ein XL-Bio-Gleitgel geschenkt bekommen, was will er mir damit sagen?“ Eine andere Leserin schien ebenso konsterniert: „Da war dieses Paket mit einem sogenannten Yoni-Ei drin. Von Hand gefertigt. Aber was mache ich jetzt damit?“ Sehr aufgeregt schienen mir auch die Zeilen von Frau L, die von ihrem Ehemann einen „Intimen Jahreskalender“ überreicht bekommen hatte, Motto: „Jeden Tag eine erotische Anregung“. Ob das eine tägliche Verpflichtung sei, schrieb sie irritiert. „Und was, wenn der darin enthaltene Penisring ihm mehr Ausdauer verleiht als lustig ist?“ Fragen über Fragen.

Heute möchte ich mich vor allem auf das Thema „Gleitgel“ konzentrieren – deshalb, weil es zu den unterschätzten Bett-Hupferln zählt. Viele denken, Gleitgel sei nur dann nötig, wenn gar nix mehr flutscht, was a.) mit dem Alter oder b.) mit einer gewissen Müdigkeit „da unten“ zu tun hätte. Da gibt es dann die Halblustigen, die sagen, man könne damit nicht nur seine Frau, sondern auch gleich quietschende Betten schmieren oder das Bike. Ach.

Außerdem gibt es Gels mit „Special Effect“, kühlend, wärmend, kitzelnd-prickelnd oder mit Duft und Geschmack – Apfel, Kirsche, Wassermelone.

Mehr Flutsch!

Natürlich bringt Gleitgel mehr Flutsch ins Vögeln, wenn Feuchtigkeit fehlt. Trockenheit kommt häufig vor – etwa aufgrund von Stress oder hormonellem Ungleichgewicht im Rahmen des Zyklus. Kein Grund für eine Panikattacke, stattdessen: Ran an die Tube, sie erleichtert das (Sex-)Leben. Doch auch sonst macht der Zusatz-Glitsch Spaß und sorgt für erotischen Reibungsverlust. Die Empfindungen verändern sich und allein das Gefühl von Geschmeidigkeit ist sinnlich. Außerdem gibt es Gels mit „Special Effect“, kühlend, wärmend, kitzelnd-prickelnd oder mit Duft und Geschmack – Apfel, Kirsche, Wassermelone. Was vor allem beim Oralverkehr gut kommt. Der Kondomhersteller „Durex“ schreibt dazu: „Die meisten wasserbasierten Gleitgele sind auch für Oralsex geeignet und können bedenkenlos geschluckt werden. Allerdings würden wir davon abraten, eine ganze Flasche auf einmal zu konsumieren.“  Gut zu wissen. Manche Gele eignen sich auch zum Massieren (ob davor oder danach, ist natürlich Ansichtssache). Und da wäre noch der Faktor „Sicherheit“: Kondome reißen seltener, wenn (das richtige!) Gleitgel verwendet wird.

Und was ist in dem Zeug drin? Kommt darauf an. Es gibt Gleitgels auf Silikon- und solche auf Wasserbasis. Silikon erzeugt einen Film und wird von der Haut nicht so aufgenommen, es ist zäher. Der Gleit-Effekt ist intensiver. Wasserhältige Gels haben was Leichteres, sind gut für sensible Haut und machen keine Flecken. Sie gibt’s auch in der Erlebnis-Version mit prickelndem Wärmeeffekt. Tierschützer kriegen auch veganes Gleitgel, frei von tierischen Produkten, wie es etwa Glycerin wäre. Gels auf Basis von Mineralöl sollte man ganz lassen. Am besten ist es sowieso, zu einem Bio-Gel zu greifen – das enthält keine Chemie und pflegt. Puristen setzen hingegen auf Selbsthilfe: Spucke, mit eher geringerem Sinnlichkeitsfaktor. Besser hingegen: Aloe vera.

Babyöl, Duschgel oder die nach Orangen und Pinien duftende Möbelpolitur sind ungeeignet, wie überhaupt alle Öle. Nein, auch nicht das Geheimtipp-Olivenöl aus irgendeiner lieblichen Ecke in der Toskana oder dieses weihnachtlich-ätherische Dings, Marke „Zimtträume“. In diesem Sinne: Frohes Flutschen – und ein Exzess an Liebe für Sie.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.