© REUTERS/AKHTAR SOOMRO

freizeit Leben, Liebe & Sex
09/03/2021

Regierung wirbt nun auch in Dating-Apps für die Corona-Impfung

Die Kooperation soll vor allem die jüngeren Zielgruppen zum Impfen motivieren.

Auf Tinder und anderen populären Datingportalen ist die Impfung gegen das Coronavirus schon seit einigen Monaten ein großes Thema: Immer mehr Nutzer geben in ihren Profilbeschreibungen ihren Impfstatus an, jeder Zweite der jungen Generation würde laut einer aktuellen Tinder-Umfrage nur noch Geimpfte daten.

Von 2. September bis 10. Oktober ist nun auch die offizielle Impfkampagne der Bundesregierung, "Österrech impft", auf Tinder, Zweisam und LoveScout24 vertreten. Mit der Ausweitung der Kampagne auf die Dating-Angebote soll gerade den jüngeren Zielgruppen der Stellenwert der Corona-Impfung vermittelt werden, heißt es in einer Aussendung der Match Group, einem österreichsichen Dating-App-Anbieter. „Gerade jetzt, im Übergang vom Sommer zum Herbst, ist es wichtig, die Impfbereitschaft, besonders unter den jüngeren Österreicherinnen und Österreichern, weiter zu steigern“, sagte Lukas Lechner, der für die Organisation und Abwicklung der Initiative „Österreich impft“ zuständig ist.

Wisch nach rechts

Die Sujets der Kampagne werden in die typische Charakteristik der Apps integriert. Ein Tinder-Nutzer kann so durch einen Wisch nach rechts weitere Informationen zur Corona-Impfung erhalten sowie direkt auf die Website (https://www.oesterreich-impft.at/) gelangen.

„Eine große Impfbereitschaft ist ausschlaggebend, wenn wir rasch wieder zu unserem gewohnten Leben zurückkehren wollen. Wir rufen daher unsere User und Userinnen auf sich impfen zu lassen, damit sie sich sicher treffen und bedeutsame Begegnungen erleben können“, so Match-Group-CEO Alexandre Lubot. Die Impfbereitschaft unter den Jungen war zuletzt ins Stocken gekommen: In der Gruppe der 25- bis 34-Jährigen, die auf Tinder besonders stark vertreten sind, haben derzeit etwa 60 Prozent zumindest eine Impfung erhalten.

Die Idee, beliebte Flirt-Apps einzubeziehen, ist nicht neu: Das Weiße Haus hatte bereits im Frühsommer eine Kooperation mit Tinder verkündet, um die Durchimpfungsrate zu steigern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.