Budgen

© Edition A

freizeit Leben, Liebe & Sex
04/10/2021

ORF-Star Patrick Budgen über sein Leben mit Krebs

Seine Erfahrungen hat der beliebte Journalist jetzt in einem Buch niedergeschrieben.

Patrick Budgen hat im vergangenen Jahr viel durchgemacht. Der 37-Jährige ORF-Star erhielt im  Februar 2020  die Diagnose Lymphdrüsenkrebs - kurz bevor das ganze Land in den Lockdown geschickt wurde. Jetzt ist Budgen wieder da und frohen Mutes, wie er auf Twitter schreibt: "Ich bin sehr aufgeregt. Heute vor einem Jahr bin ich an der Chemo gehangen. Zeitgleich mit Beginn der Pandemie. Heute bin ich gesund und in genau einem Monat erscheint mein Buch Einsiedlerkrebs."

Heute ist Budgen wieder genesen, der Tumor ist verschwunden - und bleibt es hoffentlich auch. Um das zu kontrollieren, muss der Journalist jetzt alle drei Monate zur Kontrolle.

Prack. Zack. Bumm

In seinem Buch verarbeitet er auch das, was er in den vergangenen Monaten seinem Tagebuch anvertraut hat: "Prack. Zack. Bumm", - so lautmalerisch beschreibt er in seinem  Werk "Einsiedlerkrebs" (edition-a, 210 Seiten, 20 Euro) den Moment, als er die Diagnose erhielt. Es war der 13. Februar 2020, als für Budgen der kräfteraubende Weg zurück ins Leben begann. Es war auch der Tag, an dem er begann, sich mit dem Sterben auseinanderzusetzen, wie er heute sagt.

Dabei schien kurz zuvor die Welt noch in Ordnung - Budgen urlaubt mit seiner Mutter in Thailand, wo er Sonne und Meer genoss. Doch schon im Urlaub wurde es ihm mulmig, weil er plötzlich  "Dippel am Hals hatte, wie ich sie bis dahin genannt habe", wie er heute schreibt.

Dann kam die Diagnose

Als er wieder in Österreich war, ließ er diese Wucherungen untersuchen, und er erhielt auch alsbald die Diagnose: Der Arzt stellte einen bösartigen Krebs fest: "Der Hodgkin" nennt ihn Budgen heute kurz und bündig. Die gute Nachricht: Die Heilungschancen liegen bei dem Lymphdrüsenkrebs bei rund 90 Prozent. Das war die gute Nachricht, die schlechte: Aufgrund der Corona-Maßnahmen wurde er völlig isoliert. Er pendelte fortan zwischen Klinikum Favoriten, der Wohnung seiner Eltern und dem Ferienhaus in Pitten.

Viel Leid erlebte der Journalist dann in den Monaten auf der Onkologie hautnah mit - das reichte bis ins Private.  Als er selbst schon beinahe wieder gesund ist, stirbt eine langjährige Freundin an Lungenkrebs. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.